Coronoia: Keinen Beitrag geleistet

Zunächst einmal möchte ich all denjenigen herzlich danken, die heute hier sind und in den letzten zwei Jahren in der Pflege dafür gesorgt haben, dass die Menschen, die krank geworden sind, überlebt haben. (…) Dank Ihrer Leistung ist das gelungen. Diejenigen, die hier gegen die Impfung protestieren, haben dazu KEINEN Beitrag geleistet und sollten eigentlich nicht hier sein. Sie haben kein Recht, hier zu sein.

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach am 22. Juni 2022 während einer Rede anlässlich einer Verdi-Kundgebung in Magdeburg. „Coronoia: Keinen Beitrag geleistet“ weiterlesen

Coronoia: Inflation

Der Weg zum digitalen Zentralbankgeld führt (wie Ernst Wolff dies in zahlreichen Videos und Artikeln erläutert hat) vor allem über den Zusammenbruch des bisherigen Wirtschafts- und Finanzsystems. Dass der Wahnsinn der vergangenen fast 2,5 Jahre sich früher oder später auch in Gestalt einer zunehmenden Inflation manifestieren würde, war dem von Volkswirtschaft nicht minder ahnungslosen Michel in der gleichen Weise scheißegal, wie so ziemlich alles, was in dieser Zeit verbrochen wurde. Fast zwei Jahre lang durfte(!) ich mich nicht in Supermärkten mit (frischen) Lebensmitteln versorgen. Und nun kann ich es nicht mehr, weil die Preise seit einigen Wochen derart in die Höhe schießen, dass eine Packung Rostbratwürste oder 300 Gramm gemischtes Hackfleisch zum Luxus werden. „Coronoia: Inflation“ weiterlesen

Coronoia: Rückfragen

Nur ein Mal mit Profis arbeiten. Oder wenigstens würdige Gegner haben. Wie schön es doch wäre, wenn (nicht nur) Polizeibehörden Bürger nicht als zu misshandelnde Feinde, sondern im geringeren Maße eben auch nicht von Vornherein als Gegner sähen? Im Februar 2021 schrieb ich schon einmal über die Reaktion des Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit des Polizeipräsidiums Westpfalz anlässlich einer Meldung mit Corona-Bezug. Neulich konnte ich trotz all der ernüchternden Erfahrungen der letzten Jahre einfach nicht widerstehen, ein weiteres Lehrbeispiel für tendenziöse und framende Polizeiberichterstattung zum Anlass zu nehmen, mit dem Finger wieder mal richtig tief in die Wunde zu drücken. „Coronoia: Rückfragen“ weiterlesen

Coronoia: Über den Übermenschen

– Oder: Also sprach Zarathustra!

Ein Gastbeitrag von twintone.

Aus Zarathustras Vorrede – aus einem Buch, daß Nietzsche selbst ganz demütig als „das tiefste Buch, das die Menschheit besitzt“ bezeichnete. In ihm finden sich wichtige Motive der Philosophie Nietzsches: der „Tod Gottes“.

„Coronoia: Über den Übermenschen“ weiterlesen

Coronoia: Furchtbare Juristen

Eine meiner See-Lektüren in diesem Sommer ist das Buch „Furchtbare Juristen“ von Ingo Müller, welches mir eines meiner Leser dankenswerter Weise vor einiger Zeit gespendet hat und welches Gunnar Kaisers „Der Kult“ folgt. Ich habe zum gegenwärtigen Zeitpunkt rund 1/5 des Buches gelesen – und empfinde die Parallelen zu dem, was wir seit über zwei Jahren von der hiesigen „Justiz“ erleben müssen, einmal mehr grauenerregend. „Corona“ hat mit dazu geführt, dass erneut eine von ihrer Grundhaltung her durchweg konservative, regierungstreue, autoritäre und freiheitsfeindliche Gruppierung unter Missachtung des Grundgesetzes an der Etablierung eines faschistischen Systems aktiv mitwirkt. „Coronoia: Furchtbare Juristen“ weiterlesen

Coronoia: Empfehlungen vom 14.06.22

Ich suche weiter verzweifelt nach meiner Begeisterung fürs Schreiben. Und versuche weiterhin, die helle und warme Jahreszeit zu nutzen, um die zahlreichen Narben, die die vergangenen 2,5 Jahre verursacht haben, zu verarbeiten; bereits im Wissen, was uns im Herbst und Winter erneut blühen wird. Immerhin fahre ich in der letzten Zeit immer häufiger mit anderen Leidensgenossen, statt durchweg allein durch die Gegend; so auch heute mit einem nicht minder konsequenten Maulkorb-Verweigerer. Er und seine Frau haben im Endeffekt sogar ihre Jobs „aufgegeben“, weil sie keine „Masken“ tragen und sich auch nicht „testen“ lassen wollten. Wahre Helden! „Coronoia: Empfehlungen vom 14.06.22“ weiterlesen

Coronoia: Unerwünschte Kritik

Ich habe mir jetzt einige Zeit Gedanken gemacht, ob die Sache es überhaupt wert ist, hier thematisiert zu werden. Warf man mir doch neuerdings auch vor, ich hätte – welch frevelhafte Tat! – öffentlich über meine eher unschönen Erlebnisse im Zuge jener Gruppierung, in die ich zu Beginn des Jahres fand, (ziemlich vage) berichtet. An der positiven Propaganda hingegen hatte man nichts auszusetzen. Letzten Endes trat ich diese Woche offiziell aus dieser Gruppierung aus. Nicht wegen der zahlreichen netten Menschen, die ich dort kennenlernen durfte. Sondern wegen der Art und Weise, wie die leitenden Personen mit von mir geäußerter sachlicher Kritik an deren Entscheidungsfindung umgingen. „Coronoia: Unerwünschte Kritik“ weiterlesen

Coronoia: (Keine) Evidenz

Am Ende wird der Bericht wohl nur benutzt werden, um Narrative fortzuführen, wonach die Maßnahmen sinnlos gewesen seien. Dabei gibt es für viele #Maßnahmen gute Evidenz. Und wenn es keine Evidenz gibt, heißt das nicht, dass etwas nicht wirkt.

@ChristinaBerndt, „Wissenschaftsjournalistin“ (sic) des Jahres 2021. „Coronoia: (Keine) Evidenz“ weiterlesen

Coronoia: Däblitz berichtet aus Leipzig

Ich dokumentiere in diesem Beitrag zusammenfassend mehrere einzelne Telegram-Postings des Anwalts Friedemann Däblitz, der heute als Pressevertreter dem Prozess BVerwG 1 WB 2.22 und 1 WB 5.22 vor dem Bundesverwaltungsgericht in Leipzig zur Duldungspflicht der „Covid-Impfung“ für Soldaten der Bundeswehr beiwohnte.

„Coronoia: Däblitz berichtet aus Leipzig“ weiterlesen

Coronoia: Immunitätslücke

Wir werden diesmal eine besondere Situation haben. Wir rechnen auch mit einer starken Grippewelle. Und wir rechnen mit vielen RSV-Infektionen. Das hat einmal damit zu tun, dass die Immunität in den letzten Jahren zurückgegangen ist. Weil die Schutzmaßnahmen auch dort geschützt haben. Sodass sich dort eine Immunitätslücke aufbauen konnte. Und diese Immunitätslücke ist jetzt bedeutsam, ist sehr bedeutsam für die Welle, auf die wir kommen.

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach am 3. Juni 2022 auf der Jahrestagung der PKV. „Coronoia: Immunitätslücke“ weiterlesen