Coronoia: 2028 – Sicher ist sicher

Ein Gastbeitrag von Wufl.

„Mach doch mal den Fernseher an“, sagt Günter, „gleich kommt die Tagesschau“.

„Du Günter, lass uns doch nachher noch spazieren gehen“, meint Ilse.

„Ach nee, heute gibt es eine spannende Diskussionsrunde über das Schädlingsproblem.“

„Und danach?“

„Wie lange dürfen wir denn heute raus?“

„Ich schau mal auf die Gesundheits-App… bis 23 Uhr. Lokale Inzidenz 36.“

„Da bleiben wir besser daheim.“

„Welches Programm möchten Sie sehen?“ fragt der Fernseher.

„Eins“ antwortet Ilse.

„… jetzt Saniman – tötet garantiert alle Viren und Bakterien und pflegt die Haut“, klingt es aus dem Fernseher.

„Vielleicht könnten wir ja morgen mal essen gehen“, meint Ilse.

„Bei Inzidenz 36? Bist du verrückt?“ empört sich Günter.

„Aber wir sind doch beide geimpft.“

„Hör mal, die Andromeda-Variante ist echt gefährlich. Du weißt doch, die Mutter von Berta hatte einen Impfdurchbruch und musste ins Krankenhaus.“

„Aber die ist doch über 70!“

„Ja und? Denkst du etwa das kann uns nicht passieren? Manchmal redest du wie ein Grippe-Leugner! Unsere letzte Impfung ist schon fast 5 Monate her!“

„Hier ist das erste deutsche Fernsehen mit…“, ertönt es aus dem Fernseher.

„Mach mal lauter“, sagt Günter.

„Die bundesweite Inzidenz stieg heute den 7. Tag in Folge und beträgt 15,6“, sagt der Nachrichtensprecher. „Experten des RKI zeigen sich besorgt. Wir schalten live in die Intensivstation des Landeskrankenhauses in München zu unserem Reporter Armin Schulz. Herr Schulz, wie ist die Lage?“

„Die Lage ist derzeit angespannt, aber noch beherrschbar. Wie Sie wissen, zeigen sich steigende Inzidenzen immer erst mit 2 bis 4 Wochen Verzögerung in den Krankenhäusern.“

Auf dem Bildschirm sieht man eine Reihe von Betten, in denen Menschen mit Beatmungsmaske liegen, daneben medizinisches Gerät, das regelmäßig piepst. Dann sieht man wieder den Nachrichtensprecher.

„Der Epidemiologe Karl Mauerbach fordert die Schließung weiterer Krankenhäuser“, liest er vor. „Nur durch die Konzentration auf einige wenige große Behandlungszentren kann eine optimale Versorgung gewährleistet werden, so der Experte.“

Das Bild zeigt Karl Mauerbach bei einer Pressekonferenz. „Die Andromeda-Variante hat ein ganz besonderes Krankheitsbild“, sagt er, „das nur durch speziell geschultes Personal in Zentral-Kliniken behandelt werden kann.“

Zurück im Studio. „Heute wurde in der Nähe der bayrischen Ortschaft Heimelsheim ein geheimer Unterschlupf von Impfverweigernden gestürmt.“

Das Bild zeigt ein Bauernhaus.

„Auf diesem Bauernhof lebten Impfgegner und Impfgegnerinnen in einer konspirativen Gemeinschaft unter unhygienischsten Verhältnissen.“

Kamera-Schwenk auf einen Misthaufen.

Dann ein Polizist: „Mit dieser Aktion ist uns ein wichtiger Schlag gegen die Impfverweigerungs­szene gelungen“, sagt er ins Mikrofon. „5 Erwachsene und 3 Kinder haben hier gelebt und sich von selbst angebautem Gemüse ernährt, um sich der allgemeinen Impfpflicht zu entziehen.“

Günter schüttelt den Kopf. „Mann, diese verdammten Impfgegner. Was ist bloß mit denen los?“

„Aber wenn die halt so leben wollen“, meint Ilse, „wieso lässt man sie nicht einfach? Die haben ja keinen Kontakt zur Außenwelt.“

„Keinen Kontakt? Natürlich haben die Kontakt! Was ist zum Beispiel mit dem Briefträger? Diese Bauernhöfe sind Brutstätten für neue Mutanten! Da schau, die hatten sogar eine Kuh!“

Das Bild zeigt eine verdreckte Kuh, die gerade Wasser lässt.

„Wie ist man den Hygiene-Feinden denn auf die Schliche gekommen?“ fragt der Reporter den Polizist.

„Ein aufmerksamer Passant hat sie gemeldet. Er ist bei einer Wanderung zufällig dort vorbei gekommen, hat Verdacht geschöpft und mit seiner Gesundheits-App Meldung erstattet. Zum Glück gibt es verantwortungsvolle Mitbürgerinnen und Mitbürger, die Gefahren für die Volksgesundheit erkennen und melden.“

Das Bild wechselt zurück ins Studio.

„Zugeschaltet aus Köln ist jetzt Kriminalpsychologe Walter Emil Saubermann. Guten Tag, Herr Saubermann.“

„Guten Tag.“

„Schreckliche Bilder, wir sehen sie immer wieder: Menschen, die abseits der freiheitlich-solidarischen Gemeinschaft leben und sich nicht impfen lassen wollen. Was stimmt nicht mit diesen Menschen?“

„Solche Personen leiden immer an einer schweren psychischen Störung. Wir wissen noch nicht, was in diesem Fall die genaue Symptomatik war, doch grundsätzlich handelt es sich meist um Vakzinophobie oder psychotischen Realitätsverlust. Oft glauben diese Menschen, sie könnten ohne Immunisierung gesund bleiben. Das kann über Monate, manchmal sogar Jahre gutgehen, bis sie dann einem Erreger zum Opfer fallen.“

Der Bildschirm zeigt Grabsteine auf einem Friedhof.

„Und jetzt schalten wir um zur Frankfurter Börse. Der DAX hat heute…“

„Sag mal, Günter, zeichnet der Fernseher eigentlich alles auf, was wir sagen?“ fragt Ilse.

„Natürlich, das wird direkt auf den Server übertragen. Wieso fragst du?“

„Nur so. Ich meine, manchmal will man ja vielleicht mal was Privates miteinander reden.“

„Aber das ist doch kein Problem. Privatsachen werden rausgefiltert, das macht die KI ganz automatisch.“

„Aber kann man das auch ganz ausschalten?“ fragt Ilse.

„Wieso sollte man das ausschalten können? Wie sollte die Polizei denn dann zum Beispiel unerlaubte Versammlungen finden? Man muss doch abwägen zwischen dem Recht auf Privatsphäre und dem Schutz der Allgemeinheit!“ erklärt Günter. „Ah, jetzt fängt die Diskussionsrunde an.“

„Zu Gast sind heute die Moralphilosophin und Expertin für Infektionsethik Dr. Marianne Müller, der Psychiater Dr. Dr. Sigmund Freund, sowie der Virologe Dr. Walter Test. Unser Thema heute: Wie sollen wir mit Impfverweigernden umgehen? Fangen wir mit Ihnen an, Frau Dr. Müller: Wie ist Impfverweigerung moralisch zu bewerten?“

„Die moralische Bewertung ergibt sich aus Kants kategorischem Imperativ, das heißt, ganz einfach ausgedrückt: Was würde passieren, wenn alle sich so verhalten würden? Und das ist in diesem Fall ganz einfach zu erkennen, denn dann wären wir wieder in jenen finsteren Zeiten, als es noch keine Impfung gab. Die sogenannte Spanische Grippe forderte bei einer Weltbevölkerung von etwa 1,8 Milliarden zwischen 20 und 100 Millionen Menschenleben – rechnen wir einmal mit 50 Millionen. Umgerechnet auf die heutige Weltbevölkerung von 8 Milliarden Menschen ergibt das über 220 Millionen Tote. Die Impfung zu verweigern ist aus moral-wissenschaftlicher Sicht also gleichzusetzen mit der Ermordung von 220 Millionen Menschen.“

Die Moderatorin erschrickt: „220 Millionen? Das ist ja schrecklich!“

„Ja“, bestätigt die Moral-Expertin, „die Schwere ihrer Schuld ist manchen Schädlingen wohl gar nicht bewusst.“

„Darf ich da etwas einwenden?“ fragt Dr. Freund. „Meist sind diese Menschen ja entweder zu dumm, um die Folgen ihres Handelns zu begreifen, oder psychisch so gestört, dass es fraglich ist, ob sie wirklich für ihre Taten verantwortlich sind.“

„Das ist richtig“, sagt Frau Müller, „aber man muss die moralische Bewertung an den Folgen der Tat festmachen. Natürlich wird sich Unzurechnungsfähigkeit juristisch auf die Strafe auswirken, rein moralisch gesehen muss man jedoch objektiv sein. Der Schutz der Allgemeinheit steht immer über den Belangen des Schädlings.“

„Aber wir leben doch in einer freiheitlichen Demokratie“, meint die Moderatorin.

„Gerade deshalb“, erklärt Frau Müller, „Freiheit ist immer die Freiheit zur Verantwortung. Nur wer frei entscheiden kann, kann sich schuldig machen.“

„Herr Dr. Test, wie gefährlich sind denn die derzeit grassierenden Grippeviren?“ fragt die Moderatorin.

„Der aktuell vorherrschende Andromeda-Stamm des H12N19-Typs ist außerordentlich gefährlich, wenn die letzte Impfung länger als 6 Monate zurück liegt. Deshalb ist es lebenswichtig, die vorgesehenen Impftermine immer gewissenhaft einzuhalten. Der Impfstoff von BioTec bietet 6 Monate lang zuverlässigen Schutz.“

„Und trotzdem“, meint die Moderatorin, „haben laut einer aktuellen Studie fast 2% der Bevölkerung Vorbehalte gegen die regelmäßige Impfung. Wie ist das psychologisch zu erklären, Herr Dr. Freund?“

„Die Impfgegner gehören in der Regel zu einer von drei Gruppen. Da gibt es erstens die, die so ungebildet oder dumm sind, dass sie die Notwendigkeit der Impfung nicht verstehen. Zweitens gibt es die Vakzinophoben, die schädliche Folgen befürchten und aus Feigheit ihren Impftermin nicht wahrnehmen. Und drittens gibt es Menschen, die durch eine psychotische Störung der Wahnvorstellung erliegen, ohne Impfung überleben zu können, eine Art Größenwahn.“

„Betrachten wir doch die drei Gruppen im einzelnen und wie wir mit ihnen umgehen können – zuerst also die Dummen, ja? Was kann man mit denen tun?“

„Diese Menschen stellen eigentlich das geringste Problem dar, denn man kann sie gut durch sogenanntes Nudging zum gewünschten Verhalten bewegen. Manchmal reicht es schon, zusammen mit der Impfung eine Bratwurst anzubieten. Auch die Notwendigkeit, sich täglich 2 Mal testen zu lassen, solange sie nicht geimpft sind, ist für viele ein Anreiz. Nur in seltenen Fällen muss man sie zur Impfung zwingen.“

„Die zweite Gruppe sind die Vakzinophoben, haben Sie gesagt. Sind das die, die glauben, sie würden sich in ein Alien verwandeln, wenn sie sich impfen lassen?“

(Gelächter aus dem Publikum)

Dr. Freund (lacht ebenfalls): „Ja, so ungefähr.“

„Wie geht man mit denen um?“

„Die besten Erfolge erzielen wir mit angstlösenden Medikamenten. Gerade hat HappyPharma ein neues Medikament entwickelt, das für die Behandlung der Vakzinophobie besonders vielversprechend ist.“

„Und wenn die Patienten keine Medikamente einnehmen wollen?“

„Wenn wir sie nicht überzeugen können, dann müssen wir eben Zwang anwenden. Diese Menschen stellen ja eine Gefahr für sich selbst und andere dar, so dass das rechtlich und ethisch gesehen kein Problem ist.“

„Und die dritte Gruppe, die Größenwahnsinnigen – wie geht man mit denen um?“

„Das ist die schwierigste Gruppe. Da müssen wir fast immer Gewalt anwenden.“

„Frau Dr. Müller, ist denn die Anwendung von Gewalt in diesem Fall moralisch zulässig?“

„Absolut, sie ist sogar gefordert, denn die Schädlinge üben ja selbst viel mehr Gewalt aus gegen die Gesellschaft, indem sie Krankheitserreger verbreiten.“

„Herr Dr. Test, welche Folgen hat es denn für die Verbreitung des Virus, wenn viele Menschen ungeimpft sind?“

„Ungeimpfte Menschen ermöglichen es dem Virus, in der Bevölkerung zu zirkulieren, so dass immer neue Mutanten entstehen.“

„Dann sind die Impfgegner also schuld daran, dass immer wieder neue und immer gefährlichere Viren entstehen?“

„So ist es. Auf Dauer können wir nur durch die regelmäßige Immunisierung der gesamten Bevölkerung eine stabile Situation erreichen. Besonders geeignet ist dafür der Impfstoff von BioTec, der ganz besonders verträglich und wirksam ist.“

„BioTec, sagen Sie?“

„Ja, und besonders einfach und bequem geht es mit der BioTec-App. Dann erhält man rechtzeitig eine Erinnerung, und es wird automatisch ein Termin vereinbart für die Impfung mit dem besonders verträglichen und hochwirksamen Impfstoff von BioTec.“

„Ich danke Ihnen allen für dieses informative Gespräch, und auch den Zuschauern für Ihre Aufmerksamkeit.“

„Sag mal, hast du eigentlich die App von BioTec auf deinem Handy?“ fragt Günter.

„Nee, ich hab die von SafeVac. Die wurde neulich mal im Fernsehen empfohlen.“

„Installier dir doch lieber mal die von BioTec dazu. Sicher ist sicher.“


Aktuelle Empfehlungen

  • After Dark mit Nikolai Binner | 04.11. / 21 Uhr | Fair Talk (Teaser).
  • Sohn einer Freundin muss nachsitzen. Der Grund: Er hat seine Nase mehrfach entblößt in der Schule. | Kein Witz. | BSE ist vorbei. Nun treten aber haufenweise Fälle von #Lehrerwahnsinn auf. | @Grund_gesetzt | Kommentar: Gesichtsnacktheit ist Pornographie.
  • Deutschland: Debatte um noch restriktivere Maßnahmen nimmt an Fahrt auf – Ungeimpfte im Fokus | RT DE.
  • Doppelt geimpft und positiv getestet: Hamburger Feuerwehrleute treiben Inzidenz nach oben | RT DE.
  • Triest ruft, Leipzig antwortet! | Von Anselm Lenz | apolut | Kommentar: Ach Anselm, ist ja gut gemeint. Aber versuch es mal mit etwas weniger realitätsfernem Pathos.
  • „Die Pandemie ist alles andere als vorbei“ | Bundesregierung | Kommentar: Ich hoffe, dass euch früher oder später das Schicksal Benito Mussolinis und seiner Marionetten ereilen wird.
  • Bessere Handhabung von Zertifikaten | Mit dem Update auf Version 2.13 bekommt die Corona-Warn-App eine Papierkorb-Funktion für Zertifikate. (…) | Bundesregierung.
  • Statt 130.000 Covid-Opfer nur noch weniger als 4.000 in Italien? | Jochen Mitschka | Frische Sicht.
  • The Misanthropic Bankers Behind COP26 and the Green New Deal | OffGuardian.
  • Eilantrag vor dem VG Chemnitz erfolglos: Keine kostenlosen Corona-Tests von Hochschulen für Studierende | LTO | Kommentar: Korruptes Dreckspack.
  • Jacinda not taking hostility toward her personally | Carl Vernon.
  • Jabs compulsory for NHS staff from April 2022 | Carl Vernon.
  • The pandemic will end, but it will take a generation to repair public health. | @MartinKulldorff.
  • Bundeswehr bringt Intensivpatienten nach Deutschland | Bundesregierung.
  • Mein Seniorchef hat mir gerade eröffnet, dass er ab sofort mein Büro nicht mehr betreten wird, da ich ungeimpft bin. | Ich soll meine Einstellung noch einmal überdenken, sonst müsse man über mögliche Konsequenzen für mich reden. | Braucht jemand eine ungeimpfte Speditionskauffrau? | @Jane_Banane__.
  • Antwort an @SuzieQHH | Der emotionale Teil des Widerstands hat sich regionalisiert, lokalisiert und bagatellisiert. | Der andere Teil hat sich monetarisiert, betreibt Salonrevoluzzerei in sozialen Medien und verkauft Devotionalien im Online-Shop. | #RevolutionDown | @denkenistkrass.
  • „Ich hab da ein ganzes mieses Gefühl“, sagte Han Solo. | 1bis19.
  • @argonerd | Kommentar: Määäääh! Neue Ääääärkäääääntnissäääääh!
  • Wie sie alle wieder gleichzeitig aus ihren Löchern gekrochen kommen. Spahn, Wiehler, Drosten, Frau Nussknacker, Crystal Karl, Södolf. Ich kann euch nicht mehr sehen. Lasst uns einfach nur in Ruhe und haut ab. Ihr habt schon genug Schaden angerichtet. Es reicht. | @Eddy_Bernayz | Kommentar: Die werden nur gehen, wenn eine ausreichende Zahl von Menschen mit Fackeln und Mistgabeln vorbeischaut.
  • So wird es kommen. | @Eddy_Bernayz | Kommentar: Jep, Platzhalter.
  • Rumänischer EU-Abgeordneter macht die bisher geheim gehaltenen “Haftungsbefreiungs”-Vertrags-Passagen mit den Pharma-Riesen öffentlich | H. Barth-Engelbart.
  • Geben Sie Ihre Rechte nicht auf! – Ethikprofessorin Dr. Ponesse | Bastian Barucker.
  • Protests in Switzerland continue against vaxx mandates. | Last night. | @aginnt | Kommentar: Ganz vorne Wilhelm Tell!
  • Verträge der EU mit Pfizer, AstraZeneca und Moderna geleakt | Corona Doks.
  • Nachfolger der I.G. Farben geht voran: Bayer trennt Geimpfte von Ungeimpften | Corona Doks.
  • Kind aus Cuxhaven stirbt zwei Tage nach Corona-Impfung | Corona Doks | Kommentar: Ich wünsche den Eltern und dem Arzt die Pest an den Hals!
  • Die Unabhängigkeit der „Zeit“ wird von Pfizer garantiert | Corona Doks.
  • Beate Bahner: «Ich bin fassungslos, welch totalitärer Geist in einen der schönsten Orte der Welt eingezogen ist» | Corona Transition.
  • Kritischer Brief eines Arztes an Bundesrat Alain Berset | Corona Transition.
  • Gegen das Vergessen – Der Fall Julian Assange | Frische Sicht.
  • Aufklärung – das neue Staatsdelikt #1 | Frische Sicht.
  • Baden-Württembergs Landesregierung im Feldzug gegen die eigene Bevölkerung | Norbert Häring.
  • Video-Interview mit der Deutschen Welle zu Inflation, Niedrigzinsen und Endspiel des Kapitalismus | Norbert Häring.
  • Brandgefährliche Videos | Laufpass.
  • Impfen, Impfen, über alles | Rationalgalerie.
  • Wegen Drohung mit Totschlag: Haft für Maskenverweigerer | LTO | Kommentar: Ich steh auch nicht auf Sklavenmasken.
  • Warum verbirgt die EU die Details der Impfstoffverträge vor den Parlamentariern? | RT DE.
  • Reaktion auf 2G in Sachsen: Dresdner Jazztage wollen keine „Diskriminierung“ und drohen mit Abbruch | RT DE | Kommentar: Wer jetzt nicht endlich seine Klappe aufmacht, gehört hinterher mit auf die Anklagebank.
  • Pfizer-Leak: Betrug und Schlamperei – alles im Zeichen der „Menschheitsrettung“? | RT DE.
  • Ampel-Plan: Hartz IV mit neuem Namen – aber repressiv wie eh und je | RT DE.
  • RKI-Chef Wieler zu Pfizer-Leak: „Wenn das stimmt, ist das inakzeptabel“ | RT DE.
  • Nein, lieber Intercept, das NIH braucht nicht “eine bessere Aufsicht” | >b’s weblog.
  • Wie viel „Gesunde“ erträgt eine kranke Gesellschaft? | QPress.
  • «Betonblöcke von Betonköpfen» | Caimi Report.
  • Hard months to come | Carl Vernon.
  • #LetsGoRauFickli. Walliserkanne? Unschweizerisch! Rau Figgli und das Impfdorf. Mit Umfragen lügen. | StrickerTV.
  • #Oesterreich: Grüner Gesundheitsminister #mueckstein kündigt vierten und möglicherweise fünften „Stich“ (newnormaldeutsch: „Pieks“) an. | @rosenbusch_ | Kommentar: Määääähr Booooostääääähr!
  • #Österreich: | Mut-Studentin an der WU Julia Kicin leistet höflichen, aber bestimmten Widerstand gegen Wegweisung aus Uni-Gebäude wegen fehlendem 3G-Nachweis. | Als sie sich nach mehrmaliger Aufforderung des Polizisten weiterhin weigert, wird sie aus dem Gebäude abgeführt. | @rosenbusch_ | Kommentar: Drecks-Gestapo!
  • Wieler: „Wir werden selbstverständlich alle Menschen auf Dauer boostern müssen“ | Corona Doks | Kommentar: Es wird wirklich Zeit, dass die Völker der Erde diese korrupten Faschisten wegboostern.
  • Medienbericht: Kind aus Cuxhaven stirbt zwei Tage nach Corona-Impfung | RT DE.
  • Covid-Zertifikat im Projekt id2020.org in der Schweiz: Bei der Abstimmung vom 28. November zum Covid-19-Gesetz steht diese Frage im Fokus – obwohl im Gesetz das Zertifikat gar nicht für diesen Fall vorgesehen ist. | >b’s weblog.
  • 5jährige müssen demnächst geimpft sein, um am Leben teilhaben zu dürfen. | Rote Linie anyone? | @EdCove19 | Kommentar: Rote Linien sind leider aus. Werden auch keine mehr geliefert!
  • “CDC Changed Definition of ‘Vaccine’ because of concern that its definition did not apply to COVID-19 vaccines, according to newly released internal emails.” | @MichaelPSenger.

4 Gedanken zu „Coronoia: 2028 – Sicher ist sicher“

  1. Hallo Dennis,
    genial.
    Das Abartige daran ist, dass es keine Satire ist, sondern es entspricht der Wirklichkeit.
    So ticken die meisten Idioten tatsächlich.
    Weil es zu diesem Blogeintrag so Top passt, lege ich noch einen nach, zu meinem Kommentar
    gestern unter „Die Religion der Angst“.
    Ein aktuelles Erlebnis von gestern.
    Ich hatte ja in meinem ersten Kommentar geschrieben, dass ich noch als IT Support arbeite.
    Es ist für ein großes Ingenieurbüro vor Ort.
    Da es momentan ungeimpft, ungetestet und natürlich auch ohne Gesslerhut möglich ist, bin ich
    aktuell tatsächlich im Büro.
    Du musst Dir vorstellen, dass sind ja alles studierte Leute.
    Da würde man eigentlich davon ausgehen, dass das Gehirn doch funktionieren müsste. 😉 🙂
    Was soll ich sagen, fast Alle geimpft und absolut gläubig.
    Gestern hatte sich dann ein ganz heißes Gespräch ergeben.
    Unsere Sekretärin ist tatsächlich ebenfalls ungeimpft, heißt, wir sind jetzt schon zu dritt. 😉
    Die Sekretärin, ein weiterer Kollege und ich.
    Die Sekretärin hat dann in der Kaffeeküche ein Gespräch angefangen, mit dem gläubigsten, absolut programmierten Pöppel schlechthin.
    Über die G Regeln und dass Sie gesellschaftlich nirgends mehr teilhaben kann und dass das eine Nötigung ist.
    Was dann unter den anderen Kollegen entbrannte entspricht exakt dem, was Du im obigen Artikel als Satire
    geschrieben hast. Das hätte 1:1 das Paar vor dem Fernseher sein können.
    Deswegen habe ich geschrieben, das ist keine Satire, das ist echt.
    Da schlackerst Du nur noch mit den Ohren.
    Diese Gesellschaft ist tot, das gestern hat mich wieder nachhaltig bestätigt.
    Denn auch ich habe den Glauben an die Menschheit schon lange verloren.
    Da kannst Du Dich echt nur noch in eine kleine Selbstversorger Kommune zurückziehen.
    Mir fällt echt Nichts mehr ein.
    Sogar mein eigener Bruder, dem hätte ich mehr zugetraut, lässt sich zweimal impfen und hat gestern ganz
    Stolz per WhatsApp verkündet, dass er in Dortmund im Fußball Stadion war.
    Und meine Mutter hat sich zwei Mal impfen lassen, um mit Ihren Freundinnen Kaffee trinken gehen zu können.
    Jetzt ist sie totkrank und war Wochen im Krankenhaus.
    Als dann gestern bei Ihr ein Brief reinflatterte, sich doch zum dritten Mal impfen zu lassen, gab es zum ersten
    Mal einen Klick bei Ihr im Kopf, dass das doch Alles Wahnsinn sei.
    Ach nein…….
    Es ist Alles so Krank und kaputt, das geht nur noch mit Galgenhumor, wie in deinem Artikel oben, oder
    bei Tim Kellner, der Bundeslovepriest.
    Auf den freue ich mich jeden Abend nach der Fahrrad Tour.
    Wie gesagt, es geht nur noch Leben von heute auf Morgen.
    Hoffentlich lassen die Psychopathen den Mist bald endlich crashen.
    Ich warte sehnsüchtig auf den Blackout, soll Er nur kommen, richtig lange und Hart.
    besser ein Ende mit Schrecken, als Schrecken ohne Ende.
    Ich wundere mich jeden Tag erneut über meine mentale Stärke, dass ich noch nicht durchgedreht bin. 😉 🙂
    Bin echt ein zäher Vogel. 🙂

    Viele Grüße, Andi

    1. Moin, der Text ist nicht von mir; ist ein Gastbeitrag von Wufl. 😉

      Blackout glaube ich nicht; deren Wahn wird fast ausschließlich durch Medien am Leben gehalten, die auf Strom angewiesen sind. Das gleiche gilt für deren Kommunikationskanäle. Ein Blackout würde am ehesten uns nutzen; und mich wundert schon seit Monaten, warum es immer noch keine Sabotage unsererseits in diese Richtung gibt. Eigentlich müssten wir schon längst in Partisanen-Gruppen organisiert sein. Aber dafür geht es den allermeisten auch im „Widerstand“ halt immer noch zu gut.

      Durchgedreht sind die anderen.

      1. An einen Blackout glaube ich leider aus denselben Gründen ebenfalls nicht.
        Genau das, die Medien, allem vorweg Fernseher und auch Smartphones sind deren größte Waffe und es würde uns in die Hände spielen.
        Vor Jahren, als in der damaligen Wohnanlage, wo ich meine erste Wohnung hatte mal für 30 Minuten das Kabelfernsehen ausgefallen ist, dauerte es nicht lange und plötzlich haben sich die Bewohner in der kleinen Parkanlage getroffen und miteinander geredet, unglaublich. 😉
        Da ging es zwar dann nur darum, wie man das Ganze möglichste schnell wieder beheben kann, zeigte mir aber eindrucksvoll, wie schnell die Menschen wieder miteinander kommunizieren, wenn das Hypnosegerät mal ausfällt.
        Und dann über mehrere Tage, da könnte ja bei einigen vielleicht doch das Hirn plötzlich wieder anspringen. 😉
        Von daher glaube ich leider auch nicht daran.
        Was die Sabotage angeht, habe ich im Kopf so ein paar Ideen gesponnen.
        Ein EMP.
        Und dann damit die Verteilerkästen an den Straßen „rösten“, dass über ganze Straßenzüge TV und Internet ausfallen.
        Hinterlässt auch von außen keine Spuren und ein EMP Gerät ist sogar selber zu bauen, Anleitungen gibt es genug im Netz. 😉

  2. Die Frage die bleibt ist: wer ist schneller! der Blackout oder der Bau von neuen Gaskraftwerken? (lt. dt. Politmarionetten sollen ja 40 neue GKW gebaut werden um die Gängelungsmaschine bei Laune zu halten).
    Blackout wäre zwar in seinen komplexen Auswirkungen sehr heftig, erscheint aber einigen wenigen mehr und mehr der letzte Ausweg aus diesem Alptraum zu sein. In der Hand haben wir es nicht; lediglich unsere – wie immer geartete – Vorbereitung darauf. 🙁

    „Für den Massenmenschen (also ca. 96 % der Bevölkerung, so ziemlich jeden, den du auf der Straße triffst) ist nicht richtig, was objektiv richtig ist oder was einem die eigene Wahrnehmung oder der gesunde Menschenverstand sagt. Für ihn ist richtig, was „anerkannte“ Autoritäten sagen und die anderen Massenmenschen um ihn herum glauben. Das Narrativ strukturiert die Wirklichkeit. Daraus ergibt sich, was überhaupt wahrgenommen wird und wie die Wahrnehmung interpretiert wird. Der Massenmensch, der vermeintlich seine Urteile aufgrund Wahrnehmung und Erfahrung fällt, tut dies auf Grundlage der Denkmuster, die ihm der „große Bruder“ eingegeben hat, aus denen sich Wahrnehmung und Erfahrung erst ergeben.
    Kognitive Dissonanzen können bis zu einem gewissen Grade nivelliert werden. Widersprüchliches wird ignoriert oder gelangt erst gar nicht ins Bewußtsein, weil es bereits auf der vorbewußten Ebene der Wahrnehmung ausgeblendet wird. So ist die wahrgenommene Wirklichkeit des Massenmenschen weitestgehend im Einklang mit dem Narrativ, das dadurch scheinbar bestätigt wird. Sind die Widersprüche zwischen Alltagserfahrung und Narrativ doch einmal so groß, daß sie nicht durch die Zensurschere im Kopf glattgebügelt werden können, wird vom „großen Bruder“ einfach das Narrativ abgewandelt, so daß es wieder paßt. Dann ist einfach das wahr. Die Erinnerung kann nachträglich manipuliert werden. Oder: Es sind bereits im vorhinein verschiedene, miteinander nie gänzlich vereinbare Varianten des Narratives im Umlauf, wobei der durchschnittliche Massenmensch von der dadurch entstehenden Komplexität überfordert ist. Er weiß auch gar nicht genug, um die widersprüchlichen Botschaften des großen Bruders zu entwirren. Das schreibt er seinem eigenen, zweifellos vorhandenen Mangel an Durchblick zu, was die Notwendigkeit einer die Wirklichkeit für ihn ordnenden Autorität und Orientierung an den Mitmassenmenschen noch unterstreicht, statt Zweifel daran aufkommen zu lassen. Der Vorteil verschiedener Narrativvarianten: Bei aufkommender Dissonanz sucht sich der Massenmensch einfach die Variante, die am bestem seinem Intellekt und Intelligenzniveau entspricht und das unangenehme Gefühl am besten dämpft. Den Rest macht das Gottvertrauen in den großen Bruder. Das System ist watteweich und flexibel. Gleich in welche Richtung das verwirrte Schaf denkt, findet sich bereits ein Experte, eine Studie, eine Organisation, die ihn mit den passenden Argumenten empfängt.

    Als Schlußfolgerung ergibt sich daraus, daß die Frage nach dem „richtigen“ Narrativ nicht zielführend, ja gar unsinnig ist. “

    Alles nur noch surreal!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch das Absenden des Kommentars werden Ihr gewählter Name, Ihre Email-Adresse sowie der von Ihnen verfasste Text gespeichert. Kommentare, die unter Angabe einer Fake-e-mail-Adresse angegeben werden, werden zukünftig gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Sie können ihren Text per html-Tags formatieren. Bitte den passenden Antwort-Button auswählen.

Bei Problemen mit dem Captcha bitte den Text in die Zwischenablage kopieren und die Seite mit StrG + F5 neu laden.

7 × 1 =