Coronoia: Murmeltiertag XL

Ein weiteres Jahr in der Corona-Zeitschleife ist rum. Murmeltier Phil kommt kurz raus, schaut sich diese Irren an – und verschwindet ganz schnell wieder in seinem Bau. Wie das Wetter über die nächsten sechs Wochen wird, ist ihm genauso scheißegal, wie die „Inzidenz“ oder die „Impfquote“. Obwohl sich im Kern im letzten Jahr absolut nichts geändert hat und ich weiterhin das Gefühl habe, wie Bill Murray in einer Zeitschleife zu stecken, in welcher ich jeden Tag aus Pharma-Punxsutawney über die bescheuerten Rituale einer bescheuerten Bevölkerung berichten muss, bin ich noch einmal deutlich gealtert. Nicht nur äußerlich, sondern auch auf dem Papier. Ich habe im Gegensatz zum Vorjahr im Titel die römische Schreibweise gewählt, die wirkt irgendwie cooler. Oder auch nicht.

Ist ja nur eine Zahl. Jaja. Meine Fresse, ging das schnell; Unfassbar! Da warst du gefühlt erst vorgestern 25 – und nun biste 40! Bemerkst, obwohl immer noch sehr sportlich und vermutlich immer noch um Welten fitter als die meisten unsportlichen 30-jährigen, die ersten körperlichen Ermüdungserscheinungen. Bspw. die Schulter, die du dir vom stundenlangen schiefen Rumhocken an einem alles andere als ergonomischen Schreibtisch wohl dauerhaft ruiniert hast. Drehst nicht mehr so lange und so zügige Runden auf dem Rennrad und dem MTB wie in den letzten Jahren; von den Kilometern her war das Jahr 2021 einfach nur erbärmlich.

Weil du halt den Kopf nicht frei hast; dich wirklich fast alles nur noch runterzieht. Wie viel davon auf den psychosomatischen Stress und die Immunsuppression zurückzuführen ist, lässt sich nur vermuten. Auffällig ist aber wirklich, dass mir die letzten beiden Jahre optisch wirklich zugesetzt haben. Während meiner 30er schätzten mich viele Menschen häufig ein paar Jahre (teils bis zu fünf) jünger ein, als ich war. Der Corona-Wahnsinn hat das nun alles recht zügig „kompensiert“. Vor allem die Augenringe werden immer tiefer und tiefer.

Nein, das hier soll auch jetzt kein großes Rumgejammer eines irrelevanten, alternden Bloggers werden, der sich ja erst zum Jahreswechsel wieder einmal mit regelrechter Wollust in die Depression gestürzt hatte. Ich traue auch dem Braten einfach nicht, der gerade in vielen Ländern um Coronazischland herum aus dem Ofen geholt werden soll. Das wäre zu einfach. Sicher, Onkel Klaus hat nicht überall seine besonders gut geschulten Schläfer sitzen, die seine wahnwitzigen Ideen vollständig in die Tat umsetzen; da waren sicher auch viele dabei, die einfach dem Mentizid, der Massenhysterie, der Schock-Strategie zum Opfer fielen. Aber zu unserem „Glück“ halten ja insb. die ehemaligen Achsenmächte (in Österreich ist man als Nicht-Genmodifizierter Organismus seit gestern ein Krimineller) auch dieses Mal wieder tapfer die Stellung. Bis zur letzten Impfdose wird die Brücke gehalten! Unterstützt von Millionen faschistischer Arschkrampen, denen es scheißegal ist, dass eine größere Gruppe von Menschen, die nichts verbrochen hat, diskriminiert und quasi komplett isoliert wird. Warum meint ihr, dass wir euch das jemals verzeihen werden?

Immerhin, in den letzten Wochen ergab sich auch „offline“ das ein oder andere; unter anderem eben auch der Umzug des Blogs. Beim ersten Lagerfeuer der Hoffnung in Zweibrücken saßen ich und mein Kollege, den ich im September kennenlernte, ganz erstaunt da, als uns eine Heilpraktikerin aus Kaiserslautern auf eine große coronakritische Gruppe hinwies, die es in Pirmasens gäbe. Wir hatten davon keinen blassen Dunst – und mein Kollege hat im Gegensatz zu mir einen Telegram-Account. Über diverse Umwege und Zufälle entwickelte sich in der letzten Zeit dann doch eine Kontaktaufnahme in diese Sphäre (oder besser: Blase). Ich erhielt nach meinem Bericht über den Spaziergang in Pirmasens und die Geschehnisse drumherum eine Anfrage einer IT-Firma aus der Gegend. Man habe meine Seite über einen Link in Telegram gefunden und würde sich gerne einige meiner Fotos in die Büros hängen. Ich fuhr hin und lernte zwei richtig nette Leute kennen; daraus ergab sich dann eben auch die Geschichte mit dem Umzug des Blogs. Und die Teilnahme an zwei höchst illegalen, kleineren Wanderungen durch die Wälder. Ja, so sind die Zeiten; größere Gruppen mRNA-freier Menschen müssen sich heimlich in den Wäldern treffen, um sich dort ein wenig über den Wahnsinn unterhalten zu können und Kontakte zu knüpfen.

Ein Wermutstropfen ist allerdings auch hier wieder der digitale Gruppenzwang zu Telegram. Ich will (und kann, hab ja kein Handy) mich dort auch weiterhin bewusst nicht anmelden. Ich will stattdessen weiterhin mit meinem Blog eine kleine Insel, eine Anlegestelle für Menschen sein, die mit diesen Messengern und „Sozialen Netzwerken“ wenig bis nichts anfangen können. Es kostet m. E. viel Zeit, Aufmerksamkeit und schränkt den Horizont ein; es ist eine zusätzliche Hürde, die zudem die Bildung von abgeschlossenen Blasen begünstigt, die ich gerade in unserer derzeitigen Situation für vollkommen kontraproduktiv halte. Ich rief hier bekanntlich ewig lange in der Wüste herum, ohne groß erhört oder wahrgenommen zu werden – und bin mir sicher, dass es anderen auch so ging. Im Grunde ist das derselbe Mechanismus, wie in Sachen „Impfung“: „Mach mit – oder du bist halt draußen!“ Okay, draußen bin ich nicht (ich hab ja meine „Kontakte“, die mich auf das Wichtigere auch mal per e-mail hinweisen), aber es ist halt deutlich schwerer und zäher. Mal schauen, wie es sich entwickelt.

Viel Hoffnung habe ich trotzdem nicht, dass ich den 41. Geburtstag wieder „in Freiheit“ werde begehen können. Es wäre sowieso keine „Freiheit„, in den Zustand von 2019 zurückzukehren; ich würde auch an der „alten Normalität“ langsam zugrunde gehen. Feiern tu ich (in meiner Eremitenhöhle) diese Tage so oder so schon seit bestimmt 15 Jahren nicht mehr. Ich spar mir das Feiern lieber auf für den Tag, an dem die Verbrecher, die uns das angetan haben, von einem Kriegsverbrechertribunal zu lebenslanger Haft in Belmarsh oder Guantanamo verurteilt werden!

Danke nochmal an diejenigen, die mir auf die eine oder andere Weise in der letzten Zeit unter die Arme gegriffen haben; also vor allem jene Masochisten, die ich mit meiner ätzenden Misanthropie am Ende nicht doch dauerhaft vergrault habe. Die Wahrscheinlichkeit, dass ich irgendwann „altersmilde“ werde, schätze ich allerdings für als gegen Null tendierend ein. 😉


Aktuelle Empfehlungen

  • Berliner Senat will Kontaktverfolgung abschaffen – Genesenenstatus soll nur noch drei Monate gelten | RT DE.
  • Der Irrtum | Gunnar Kaiser | Rubikon.
  • Der Zankapfel | Kai Ehlers | Rubikon.
  • Druck, Druck, Druck, das ist mein liebstes Mittel! Druck, Druck, Druck ist, was ich gerne mach‘! | Tarek Schwarz | KaiserTV.
  • „Lasst euch impfen, damit ihr vor unseren staatlichen Maßnahmen geschützt seid!“ | Die Impfkampagne der Bundesregierung gibt sich wirklich gar keine Mühe mehr. | @maxroland20 | Kommentar: „Erkauft euch Ruhe™ vor unserem Staatsterror!“ Gerichtlich legitimierte Nötigung.
  • „Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) sieht mindestens bis Mitte April keine Chance für das Ende von Corona-Beschränkungen. Eine Debatte über Exitstrategien vor Ostern sehe er überhaupt nicht, sagte der Regierungschef am Dienstag in Stuttgart.“ | @FrankfurtZack | Kommentar: So in etwa habe ich mir einen senilen, ein hohes Alter erreicht habenden Adolf Hitler immer vorgestellt. Es wird auch 2022 nicht enden!
  • Wird Zeit dass wir auch mal für die Labore auf dem Balkon klatschen | Ohne Tests wüssten wir gar nicht wo wir aktuell stehen, Stichwort „Blindflug über Weihnachten“ und könnten auch nicht frühzeitig agieren & neue wirksame Maßnahmen ergreifen um Corona weiter einzudämmen. | @prof_freedom | Kommentar: Laborxutive.
  • Die Fortsetzung der Pandemie ist gesichert | Christoph Pfluger.
  • Das COVID-19-Müllproblem: Weltweit mehr als 200.000 Tonnen medizinischer Abfall zusätzlich | RT DE.
  • Antwort an @Tim_Roehn und @Spaghettifresse | Es wird nie mehr enden, solange die Amtsträger in Regierung und ihnen angeschlossenen Institutionen nicht aus dem Amt gejagt werden. | @VDemokratie | Kommentar: Jep.
  • Antwort an @prof_freedom | Es sind Busse und keine Züge. Deswegen ist alles gut | @here44change.
  • Update #Trudeau #TruckersConvoy2022 | @tomdabassman.
  • Benötige Hilfe! | Ich möchte alle wirren Aussagen von MP Kretschmann, BW sammeln. Bitte inkl. Quellenangabe. | Hintergrund (Antrag auf Anregung einer Betreuung): | service-bw.de | Wer macht mit und sammelt Argumente? | Der Mann wirkt dement und wir sollten helfen. | Bitte RT! | @milkrun | Kommentar: Gefällt mir!
  • Die Impfpflicht für Pflegekräfte droht zu einem Desaster zu werden | Berliner Zeitung.
  • Bereits dritter hochrangiger US-Militärvertreter trotz dreifacher Impfung Corona-positiv | RT DE.
  • EU-Impfnachweise ohne bestätigte Booster-Impfung reduzieren ab sofort Reiseradius der Bürger | RT DE.
  • Booster für die Nase – Gründe für Fehlschlag der Impfkampagne | tkp.at.
  • Dänemark hebt Corona-Regeln auf: Aus für Maskenpflicht bei Inzidenz von 5.300 | @ZDFheute | Kommentar: Du kannst den Coronazis hier nicht ihre Hakenkreuz-Maulbinde wegnehmen.
  • #Senilität, die | @realTomBohn | Kommentar: Er wurde im März 2021 wiedergewählt. Die Wähler sind schuld.
  • Meta-Studie überführt Versammlungsbehörden | Ralf Ludwig.
  • Alarm! Nato von Russland umzingelt! | Von Mathias Bröckers | apolut.
  • Propaganda-Umsetzung in der Schweiz | Blauer Bote.
  • Tausende Corona-Impfschäden bei US-Soldaten? Ärzte analysierten Pentagon-Gesundheitsdatenbank | RT DE.
  • /1 Der BayVerfGH hat einen Eilantrag gegen Coronamaßnahmen abgelehnt (BayVerfGH, E. v. 28.01.2022 – Vf. 65-VII-21 -, bayern.verfassungsgerichtshof.de). Zu den Interessanten Stellen der Entscheidung im folgenden. | @crposlo | Kommentar: Legitime Nötigung.
  • Antwort an @GovRonDeSantis | In a world of Trudeaus, be a Trucker. | @ScottPresler.
  • Bundesgesundheitsminister @Karl_Lauterbach hat seine Teilnahme an unserer morgigen Sendung aus gesundheitlichen Gründen absagen müssen. Das Gesundheitsministerium teilte uns heute Nachmittag mit, Herr Lauterbach sei stark erkältet. Eine Corona-Infektion liege nicht vor. | @maischberger.
  • Freispruch beim Amtsgericht Stuttgart Bad-Cannstatt! | Kein Gebrauch eines unrichtigen Maskenattests! | Beate Bahner.
  • 4,9 Prozent – Inflation verharrt im Januar auf hohem Niveau | RT DE.
  • Die „Spaziergänger“ von Wandlitz oder Proteste im Zangengriff | RT DE.
  • „Spaziergänge“ am Montag: Wieder Tausende auf der Straße | RT DE.
  • West Australia Premier Matt McGowan has banned unvaccinated parents from visiting their sick children in hospital. An utterly deranged and sadistic policy as the rest of the world returns to normal. | @MichaelPSenger.
  • Meine beste Freundin ist nun schwanger geworden, obwohl ich immer die Pille genommen habe! | Und das nur, weil Ihr nicht ALLE die Pille genommen habt! Es ist nun Eure solidarische Pflicht, die Alimente zu zahlen! | @MarinaC25767491.
  • „Ab dem 7. Februar soll daher beim Einkaufen, bei körpernahen Dienstleistungen und in der Gastronomie die 3G-Regel gelten. Nicht nur Geimpfte und Genesene, sondern auch negativ Getestete haben dann Zutritt. Bislang gilt noch die 2G-Regel.“ | mdr.de | @rosenbusch_ | Kommentar: Wer das feiert, soll sich bitte spritzen und seinen Maulkorb festtackern lassen.
  • Die Rückkehr zur Normalität scheitert im Moment daran, dass man den Aluhüten Recht geben müsste. | @Eddy_Bernayz | Kommentar: Im Moment?
  • Kiew: Gewaltsame Übergriffe von ukrainischen Nationalisten auf oppositionellen TV-Sender „Nasch“ | RT DE | Kommentar: Odessa 2.0?
  • US-Fernsehmoderator Tucker Carlson: Trudeau ist der furchtsamste Despot der Welt | RT DE.
  • Weil die Impfablehnung nichts mit Egoismus zu tun hat. | So_ist_es_eben | Telepolis-Forum.
  • Die pandemische Lüge | Flavio von Witzleben, Dr. Harvey Risch | Rubikon.
  • Die Massenpsychose | Felix Feistel | Rubikon.
  • Die Vervollständigung des Menschen | Marcus Zeller | Rubikon.
  • Der Drehtür-Effekt | Walter Schönthaler | Rubikon.
  • Als erstes EU-Land: Dänemark hebt sämtliche Corona-Restriktionen auf | RT DE.
  • Eilantrag beim OVG NRW eingereicht: 1. FC Köln und BVB wollen vor mehr Zuschauern spielen | LTO.
  • Teaser / Kurz nachgefragt bei Kilian Forster / Jazztage Dresden | Fair Talk.
  • Gleichgeschaltet Medien: Ein „Gastbeitrag“ von George Soros und seine Geschichte | Anti-Spiegel.
  • Brisante Fragen an Biontech: Weshalb ist Cov-19-Impfung im 2019er Geschäftsbericht? | Blauer Bote.
  • Schweden – Was aus dem Sonderweg zu lernen ist. Von Gerald Grüneklee | Eyes Wide Shut.
  • Notenbank-Spitzeninstitut BIZ will Sozialkreditsystem wie in China | Norbert Häring.
  • Ulms OB Czisch nennt die Unterstellung, seine Gewaltdrohung könnte ernst gemeint sein, „blanker Unsinn, Hass und Hetze“ | Norbert Häring.
  • Gesetzliche Betreuer unterfallen nicht der einrichtungsbezogenen Impfpflicht | Netzwerk KRiStA.
  • Ärzte mit Mut fordern Ausstieg aus der „Pandemie“ | Peds Ansichten.
  • Ukraine verpasst/verpatzt Krieg mit Russland | QPress.
  • Staats-Sicherheits-Umfrage | Rationalgalerie.
  • Impfung: Das Schweigen zur besonderen Gefährdung der jungen Männer | uepsilloniks.
  • Blackwater ist mit dem Asow-Bataillon im Donbass, von Manlio Dinucci | Voltairenet.

14 Gedanken zu „Coronoia: Murmeltiertag XL“

  1. Nochmal an passender WWW-Stelle: Gratulation zum Burtseltag, lieber Dennis.

    …, die mit diesen Messengern und „Sozialen Netzwerken“ wenig bis nichts anfangen können

    StudiVZ war 2006 rum mein Ein- und Ausstieg aus dem digital-sozialen Netzwerken. Fast keine Zeit mehr für’s reale Leben tippelte ich damals täglich stundenlang virtuell ein „Leben“ zusammen. Eine meinerseits inakzeptable AGB-Änderung beendete glücklicherweise diese Art der künftigen Lebensgestaltung.

    Via Suche alternativer Videoplattformen bin ich vor Kurzem nicht nur auf die die freie Videohostingtechnologie „peertube“ gestossen, sondern auch auf die damit technisch kompatible soziale Netzwerktechnologie „mastodon“, welche nutzerseitig eine weitreichend interoperable Schnittstelle (fediverse?) bieten soll.
    Damit liebäugle ich, eines Tages wieder ins virtuelle Sozialleben einzusteigen, ob mit eigener Instanz (Server) oder als einfacher Nutzer bei einer offenen Instanz. Hat damit jemand Erfahrung?

    1. Lustig, das StasiVZ war auch bei mir zur gleichen Zeit Anfang und Ende meiner kurzen Karriere in den „sozialen Netzwerken“. 😉 Ich meldete mich dort damals eigentlich auch nur an, um Kontakte zu den Leuten zu knüpfen, die bereits in Edenkoben studierten.

      Ich bin ja generell der Ansicht, dass möglichst einfache, dezentrale Kommunikationsmittel (wie z. B. die e-mail) die besten sind. Ich träume auch immer noch ein wenig von der Rückkehr der Menschen nach Klein-Bloggersdorf. Die allermeisten müssten inzwischen ja realisiert haben, dass es mit der Meinungsfreiheit auf den großen Plattformen schnell vorbei ist, wenn man Ansichten vertritt, die konträr zu jenen derer Besitzer stehen.

    1. Ja, geht mir ähnlich, wenn nicht gar genau so…♫
      Im Gegenteil, ab einem gewissen Alter lebt es sich ganz ungeniert, wenn einem endlich klar geworden ist, das alles eh für’n Arsch ist.
      Da kann man dann auch erst recht seinen Prinzipien treu bleiben und auch noch den Rest der Leute anpissen, gegen den man sowieso immer schon war…

      1. Es geht um diesen ersten Absatz hier:“Der gesetzestreue fromme Wähler ist eine größere Bedrohung für die Menschlichkeit als der zügelloseste Gras rauchende Hippie. Warum? Weil der Hippie bereit ist, andere frei sein zu lassen und der brave Bürger nicht. Der Schaden an der Gesellschaft durch schlechtes Benehmen und niedere Moral Einzelner ist nichts gegen den Schaden, den selbstgerechte Gewalt verübt, im Namen des Gesetzes …“

        1. Sprich nicht in Rätseln. Und bleib (auch als Anarchist) halbwegs On Topic. apolut hat ein Forum, dort kannst du im Detail Kritik üben oder deine Zustimmung bekunden.

  2. Glückwunsch zum Geburtstag !

    Kannst übrigens Telegram auch auf dem Laptop/PC haben.
    Kenn einige, die kein Smartes Telefon haben und dennoch Telegram nutzen
    Liebe Grüße
    Emaria

    1. Nein, das geht ohne Angabe eine Handynummer nicht, die wird bei der Registrierung verlangt. Und es ist mir ehrlich gesagt auch zu doof, mir irgendwo im Netz so eine Schein-Nummer zu besorgen. Wie gesagt; ich mache generell bei Sachen (von denen ich nicht überzeugt bin) nicht mit, nur weil die Mehrheit sie für richtig hält. 😉

  3. Hallo Dennis,

    erst mal herzlichen Glückwunsch zu Geburtstag! Habe eben schon einem Freund gratuliert, der auch heute Geburtstag hat.

    Ich habe zwar Telegram auf dem Rechner und auf dem Handy, nutze es aber kaum. Der Ablenkungsfaktor ist mir einfach zu hoch. Deshalb schrieb ich allen, die mich dort sofort begrüßt haben, dass ich nur sporadisch dort online bin. Sie mögen mich bitte auf den ihnen auch bekannten Wegen (E-Mail, Telefon) kontaktieren. Macht aber keiner.

    Licht und Schatten solcher »Sozialen Medien« liegen hart beieinander, und dabei meine ich noch nicht mal das Problem von Zensur (und Selbstzensur), das ja bislang bei Telegram keine Rolle spielt. Genau deshalb will man es ja auch jetzt von staatlicher Seite bei uns reglementieren. Im Falle Weißrussland war es die bejubelte zensurfreie Plattform für »Freiheitskämpfer«, hier ist es nach offizieller Lesart die unbedingt zu zensierende für Rechtsextreme, Kriminelle und Terroristen …

    1. Stellvertretend an dieser Stelle noch an alle ein Dankeschön für die Glückwünsche!

      @Claus: Jep. Es ist diese völlige Beliebigkeit, wie bei Orwell den Feind vom einen Tag auf dem anderen zum Freund zu machen und umgekehrt, die eigentlich selbst dem Dümmsten auffallen müsste. Müsste.

  4. Oh, du hast Geburtstag! Na dann wünsche ich dir alles Gute und dass du den nächsten wieder in Freiheit leben und dann endlich auch mal feiern kannst! Du könntest ja mein Sohn sein, meine Güte, wenn schon Menschen in deinen Jahren das Gefühl haben, seit 2020 gealtert zu sein, wie soll es dann erst mir gehen? Ich habe auch diesen Monat Geburtstag und feiere schon ungefähr so lange nicht mehr wie du. Warum auch? Man wird halt zufällig zu einem bestimmten Datum in die Welt geworfen (siehe Sartre) und dann muss man sich irgendwie im Leben zurechtfinden.
    Manche deiner Erfahrungen der letzten Zeit lesen sich – für einen Misanthropen wie dich – ja gar nicht mal so schlecht. Also gönn dir doch zur Feier des Tages mal ein bisschen Hoffnung! Denn ohne ist alles nichts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Durch das Absenden des Kommentars werden Ihr gewählter Name, Ihre Email-Adresse sowie der von Ihnen verfasste Text gespeichert. Kommentare, die unter Angabe einer Fake-e-mail-Adresse angegeben werden, werden zukünftig gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Sie können ihren Text per html-Tags formatieren. Bitte den passenden Antwort-Button auswählen.

Bei Problemen mit dem Captcha bitte den Text in die Zwischenablage kopieren und die Seite mit StrG + F5 neu laden.

− 1 = 5