Coronoia: #HaltDieFresseBild

Ich liebe ja das unheimlich anspruchsvolle intellektuelle Niveau, mit welchem in der Dauerhasssendung permanent gegeifert wird. Vor allem die jeglicher Doppelmoral und Beliebigkeit unverdächtige solid-arische Woke-Szene mit Solidaritätsprothese in der Hackfresse, die vom ständigen Maskurbieren in zunehmendem Maße erblindet, positioniert sich ja gerne mit solchen „Hashtags“ wie den im Titel angegebenen. Es ginge ja sowas von überhaupt nicht, dass bei „Spaziergängen“ oder Demonstrationen hier und da mal zwei oder drei „Rechte“ mitlaufen. Damit wäre sofort die gesamte Bewegung diskreditiert.

Glauben die wirklich ernsthaft, dass bei den größeren Ukraine-Demos neulich (wo „Abstände“ und fehlende Coronazi-Maulkörbe natürlich keine Rolle spielten) unter den Demonstranten bspw. keine rechtsradikalen Gesinnungsgenossen der ukrainischen Nazis (u. a. des Asow-Bataillons) anwesend waren? Oder dass auch „Rechte“, die sich ebenfalls vor Corona fürchten und sich sogar haben „impfen“ lassen, nicht gut finden, was Putin bzw. „der Russe“ da macht? Warum spielt das in diesem Fall dann plötzlich keine Rolle mehr?

Wie verarbeitet so eine vor lauter selbstgefälligem Virtue signalling, sich derzeit in blau-gelben Farben visualisierender „Haltung“ und Gratismut kaum noch durch eine Tür passende, von ihrer vermeintlichen moralischen Überlegenheit besoffene, meine Misanthropie bis ins Unermessliche steigernde Kognitive Dissonanz auf zwei Beinen diese einem einmal mehr förmlich mit Anlauf mit dem nackten Arsch ins Gesicht springenden Widersprüche?

Als die Bild in den letzten zwei Jahren hin und wieder auch mal einige lichte Momente hatte, in welchen sie bspw. die fortwährende Misshandlung der Kinder kritisierte, die „Ungereimtheiten“ zu den abgebauten Intensivbetten thematisierte oder das Ende dieser völlig absurden „Maßnahmen“ forderte, trendete bei Twitter nicht nur der o. g. „Hashtag“. Darunter die für dieses Asozialenmedium und „gute Menschen“ üblichen, regelrechten Hasstiraden. Und nun hetzt die transatlantische Postille der us-amerikanischen Falken im gewohnten, unfassbaren Ausmaß gegen Putin und Russland; fordert gar mehr oder weniger, die deutschen Fanzerpahrzeuge wieder mal in Richtung StalinPutingrad rollen zu lassen, setzt sich aktiv für den Export von Waffen in ein Kriegsgebiet ein, fordert die Wiedereinsetzung der Zwangsmilitarisierung junger Männer (auch „Wehrpflicht“ genannt) und möchte die hiesigen Ländereien ggf. auch als Schauplatz für einen Atomkrieg zwischen Russland und den USA anbieten.

Oder wenn einer wie Boris Reitschuster (dem ich als Person und auch aus politischen Gründen noch nie viel abgewinnen konnte; weshalb ich ihn hier auch nur relativ selten verlinke), der, wie auch nicht wenige anderen eher „konservativen“, näher am „rechten Spektrum“ orientierten alternativen Medienschaffenden in Sachen Russland / Ukraine nun wieder die Mainstream-Linie vertritt – wie lösen diese inhaltsleeren, ihre eigene „Identität“ vor allem an ihrer Abgrenzung gegen „Rechts“  festmachenden, pseudo-linken Idioten diese Widersprüche innerlich auf? Müssten sie sich jetzt nicht umgehend von sich selbst distanzieren? Wie kann man bitteschön aus dieser Position heraus in Sachen Ukraine-Krieg im Kern der gleichen Meinung wie die Bild oder Reitschuster sein? Deren inhärente rechte Gesinnung ist doch angeblich hoch ansteckend? Wurde man evtl. vielleicht doch schon vor längerer Zeit mit Nazi-Virus infiziert? Vielleicht zur Sicherheit evtl. doch mal einen Gesinnungs-PCR-Test machen?

Als ein rational denkender Mensch, der dieses absurde Schauspiel (unter anderen Vorzeichen) nicht erst seit „Corona“ beobachtet, komme ich mir regelmäßig völlig ohnmächtig vor. Weil sich hinter alldem keinerlei Logik und Vernunft mehr verbirgt, an der man in irgendeiner Weise anknüpfen könnte. Es ist nur noch reine Massenpsychologie im Sinne Gustave Le Bons; ein totalitärer Wahn. Die Pervertierung des menschlichen Bedürfnisses, zu den „Guten“ gehören zu wollen. Ein sich mehr und mehr zuspitzender Irrsinn, der wohl wirklich nur noch durch einen ganz lauten Knall aufgelöst werden kann.


Siehe auch

Coronoia: Rechte Lockdown-Fans


Aktuelle Empfehlungen

  • Christoph Pfluger: Unterwegs zur offenen Parallelgesellschaft | WIR – Wissen ist relevant.
  • Frankreich stoppt „Impfpass“ am 14. März – Macron bestätigt erneute Kandidatur | RT DE | Kommentar: Dann kann ich demnächst wohl tatsächlich wieder in Frankreich einkaufen? Endlich wieder Brioches! Endlich wieder Einkaufswagenabschlabberer.
  • #Basisschutzmassnahmen | 🤡 Masken | 🤡 Kontaktbeschränkungen | 🤡 Kapazitätsbeschränkungen | 🤡 2G und 2Gplus | Wie erwartet wird es Deutschland nicht schaffen, sich vom Aberglauben des Coronismus zu befreien. | #flattenTheCurve | @FrankfurtZack | Kommentar: Freedom(day) is Slavery(day).
  • Heute zum Zahnarzt gegangen. (…) | @Darling_2022.
  • Folge 23 – Erosion der Demokratie | mit Ulrike Guérot und Michael Meyen | Nacktes Niveau.
  • Betrug: Krankenhäuser kassierten, die nie einen Corona-Patienten gesehen haben | Berliner Zeitung.
  • Refused the shot 💉 so they threatened me with termination. That didn’t work so they said I would be forced to attend “re-education classes”, then said I would have to get tested before/after work each day. Stood my ground and never did any of that shit. | @ZackJones1987 | Kommentar: To serve and protect.
  • Account gesperrt | @Eddy_Bernayz.
  • Offener Brief an Dr. Mathias Döpfner, Vorstandsvorsitzender des Axel Springer Verlages | Dirk C. Fleck | apolut.
  • Die Spitze des Eisbergs | Von Nadine Rebel | apolut.
  • Voll Banane! | Ullrich Mies | Rubikon.
  • Aus der Geschichte nichts gelernt: Es gibt wieder offenen Rassenhass in Deutschland | Anti-Spiegel.
  • Der ukrainische Präsident Zelenskyy ist mit Klaus Schwab, Justin Trudeau und anderen globalen Eliten verbunden | Corona Transition.
  • U.S. Senat stimmt für Beendigung des Covid-19-Gesundheitsnotstands | Corona Transition.
  • Oberbürgermeister Kaminsky macht auch vor Diffamierungen keinen halt: „Ein Querdenker ist als Betreuer ungeeignet“ | corona-blog.
  • Corona geht – der Krieg kommt. Kriegsprotokoll über viele Kriegsfronten. | Eyes Wide Shut.
  • Wider der (Kriegs-)Legenden | Eyes Wide Shut.
  • Warum Russland in der Ukraine die Initiative ergreifen musste – ein Blick hinter den Spiegel | Friedensblick.
  • Was ich nicht mehr hören kann (4) | maschinist.
  • „Die Maßnahmen töten mehr Menschen als Covid-19“ | Multipolar.
  • Unsere Medien – seit 2014 auf seltsame Weise umgedreht | Nachdenkseiten.
  • Peter Kropotkin: Der Krieg | Neue Debatte.
  • S-Woche: Haltungsschaden | polemica.
  • Aus für Teil der Kritischen Kriminologie | Polizisten für Aufklärung.
  • Und niemand will die Pogromstimmung bemerken? | QPress.
  • Ich muss dringend … | Tears of Joy.
  • Internetsperre zu Russia Today umgehen | uepsilonniks.
  • Billy Coen: Unterhaltung in woken Zeiten | uepsilonniks.
  • »Ein Akt der Solidarität« | ZG Blog.
  • Corona-Pandemie: Als die Medien in den Lockdown gingen | Telepolis.
  • Stupidity2Go | Club der klaren Worte.

5 Gedanken zu „Coronoia: #HaltDieFresseBild“

  1. Ja, guter Beitrag.
    Der Reitschuster ist ein Paradebeispiel, dafür was wirklich los ist.
    Weil eben von*Links* nichts mehr kommt.
    Eine meiner Frauen. kennt in ihren Umfeld, jede menge ängstliche Impflinge, die sich von allem distanziert haben.
    In einem anderen Leben waren die wohl auch mal irgendwie links, aber das entsprach nie meiner Einschätzung von diesen Damen.
    Leute, meist Frauen, die, die ganze Zeit voller Angst Zuhause saßen.
    Die, die ganze Zeit erzählten, das sich „Rechte“ und „Reichsbürger“ auf den Demos tummeln und die Spaziergänger „rechts unterwandert“ sind.
    Und man sich auf gar keinen Fall mit denen etwas zu tun haben darf.
    Jetzt… rennen genau diese Leute tatsächlich auf die Anti Putin Demos.
    Plötzlich haben sie auch keine Angst mehr wegen den Abständen und der allgemeinen so drastischen Infektionsgefahr wegen der Inzidenzen…und so…

  2. Ja, man fühlt sich wirklich hilflos, dabei zusehen zu müssen, wie mit zweierlei Maß gemessen wird – gute und schlechte Demos etc.. Am schlimmsten finde ich, wie das Volk jetzt neben den oder statt der Ungespritzten ihren Hass auf Putin und die Russen an sich richten. Ist das aufgestauter Frust, weil ihre Spritze nicht wirkt, sondern krank macht und nicht wie versprochen frei? Den sie aber nicht auf die Täter loslassen, sondern auf neue Sündenböcke?

    1. Das KKH ist mittlerweile ein gefährlicher Ort.
      Meine Vermieterin liegt doppelt Geimpft und geboostert im KKH mit zwei frischen Tumoren an der Leber und den Eierstöcken, hat mir gerade geschrieben, das sie jetzt auch noch „Corona hat“!

      1. Meine Friseurin erzählte mir letzte Woche, dass der Freund ihrer Mutter nach dem zweiten Booster plötzlich Krebs bekam und in Windeseile daran starb. Die Mutter sieht keinen Zusammenhang mit der Spritze und wird sich weiter boostern lassen. Da kann man nichts machen. Und ja, Krankenhäuser gilt es dringendst zu vermeiden. Mein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch das Absenden des Kommentars werden Ihr gewählter Name, Ihre Email-Adresse sowie der von Ihnen verfasste Text gespeichert. Kommentare, die unter Angabe einer Fake-e-mail-Adresse angegeben werden, werden zukünftig gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Sie können ihren Text per html-Tags formatieren. Bitte den passenden Antwort-Button auswählen.

Bei Problemen mit dem Captcha bitte den Text in die Zwischenablage kopieren und die Seite mit StrG + F5 neu laden.

+ 7 = 16