Coronoia: Les mercredis à Bitche

Mein coronoider Kumpel 😉 ist am Mittwoch mal wieder in die französische Festungsstadt gefahren, um für mich auch ein paar Brioches, Kekse, Orangennektar und Barilla-Nudeln (im Angebot für 1,21 Euro das Kilo!) einzukaufen. Ich weiß zwar nicht, wie die Versorgungslage in deutschen Supermärkten ausschaut, aber in Bitche seien die Regale gut gefüllt gewesen; kein Mangel erkennbar. Was die Lappenquote betrifft, konnte er keinen signifikanten Unterschied zur letzten Woche bemerken. Die Franzosen lieben ihr lebensrettendes Lätzchen offenkundig wirklich inbrünstig; die Quote der Nacktgesichter habe auch dieses Mal bei nur 10 bis 20 Prozent gelegen.

Auffällig sei auch, dass uniformierte Angehörige der französischen Armee (Bitche ist u. a. Standort eines Truppenübungsplatzes, eines Camps und einer Kaserne) in den Supermärkten durchweg keine Gesichtswindel tragen. Aber mal ehrlich: Will man sich auch wirklich im Kriegsfall von Soldaten vorm bösen Russen oder anderen Bösewichten beschützen lassen, welche sich bereits vor einem Schnupfenvirus die Uniform einnässen – und sich mit einem lächerlichen und unnützen Fetzen vor der Visage davor „schützen“ möchten?

Es ist jedenfalls sehr bedauerlich, dass zumindest Lothringen wirklich kein gallisches Dorf zu sein scheint, welches von Widerständigen bewohnt wird. Ich bin ja auch schon unheimlich gespannt darauf, wie das dann ab Anfang April hier in Coronazischland laufen wird. Wenn die oberste rheinland-pfälzische Hygienegauleiterin das Gebiet westlich des Rheins (und jenes des Westerwalds) nicht doch noch rechtzeitig zu einem gigantischen Hotspot (größer als jener unter dem Yellowstone-Nationalpark) erklären wird.

Hin und wieder wünsche ich mir, dass der Yellowstone endlich hochgeht. Dann hat sich die Sache mit dem „Klimawandel“ nämlich auch ziemlich schnell – und für ziemlich lange Zeit – erledigt.


Aktuelle Empfehlungen

  • #BW: „Eine große Mehrheit aus Grünen, CDU, FDP und AfD lehnte am Mittwoch den Antrag der SPD ab, das ganze Land zum «Hotspot» zu erklären.“ | @mobileflo | Kommentar: Badisch-Schwäbischer Zwergenaufstand?
  • Die @tagesschau dreht so lange am Foto herum, bis der Habeck so groß erscheint, wie ihre Propaganda ihn zeigen will. | tagesschau.de | @seriengruender | Kommentar: Meine Fresse, ist das alles erbärmlich.
  • Massnahmenkritische Rechtsanwältin in Paris verhaftet | 2020news.
  • „Je suis Willem!“ Über die Verhaftung der freien Presse | Von Anselm Lenz | apolut.
  • Im Gespräch: Ulrike Guérot (“Wer schweigt, stimmt zu”) | apolut.
  • Lehrerin bekommt wegen „Reichsbürger“-Gedankenguts kein Ruhegehalt mehr | Beck | Kommentar: Dieser Witz-Staat ist an Lächerlichkeit nicht mehr zu überbieten. Man bestraft hier allen Ernstes „Gedankengut“. Orwell pur.
  • NRW-Landtag beschließt Corona-Prämie: 1.300 Euro für Richter und Beamte | LTO | Kommentar: Ich würde die Bezeichnungen „Grundgesetz-Schändungsprämie“ oder „Menschheitsverbrechen-Beteiligungs-Beruhigungskissen“ vorschlagen.
  • Die Macht um Acht (99) „Die Uhr tickt!“ | apolut.
  • Madeleine Albright ist im Alter von 84 Jahren gestorben | RT DE | Kommentar: Ding Dong, the Witch is dead.
  • Im Westen viel Neues | Roberto J. De Lapuente | Rubikon.
  • Internationaler Pandemievertrag in Arbeit | 1bis19.
  • Die Seuche wird immer perfider: Bis zu 70 Prozent der “Corona”-Patienten sind “ohne Symptome einer Lungen-/Bronchialerkrankung” – sagen die Helios-Kliniken | Clemens Heni | Kommentar: Die Seuche befällt ja auch das Gehirn.
  • Polnische Regierung setzt auf totale Eskalation | Corona Transition | Kommentar: In diesem Punkt ist die böse rechte polnische Regierung dem Westen dann wieder genehm.
  • Per Knopfdruck schaltet Frankreich 4 Millionen digitale Impfpässe ab – das RKI ist dazu auch in Deutschland berechtigt | corona-blog | Kommentar: Fiktionale Freiheit.
  • PM Trudeau, in recent months, under your quasi-liberal boot, Canada 🇨🇦 has become a symbol of civil rights violations. The methods we have witnessed may be liberal to you, but to many citizens around the🌎it seemed like a dictatorship of the worst kind. | @mislavkolakusic.
  • 1. Dosis Pfizer/BioNTech, vier Stunden später starke Schmerzen am Gesäß, nach sechs Stunden Vorstellung beim HA, hier diagnostische Sicherung einer Analvenenthrombose. „Kann das von der Impfung kommen?“ „Nein, ganz sicher nicht.“ | Immer noch gelebte Wirklichkeit im Land. | @zaffaro | Kommentar: Ist die Endstufe der Ironie bereits erreicht, wenn sich herausstellt, dass die „Impfung“, als auch der behandelnde Arzt in gleicher Weise für den Arsch sind?
  • Nächster Schlag gegen das Impf-Kartell. | Pathologe Prof. Dr. Arne Burkhardt wurde am 21.03.2022 vor dem Gesundheitsausschuss des Bundestages zu der mRna Impfung befragt und es kamen erstaunliche Sachen heraus. Die Wahrheit kommt immer mehr ans Licht. | @Keane1975.
  • Wie man einen Menschen fertig macht | Kaisers Klassiker | KaiserTV.
  • Beiträge des Journalisten Ulrich Heyden “bis auf weiteres” nicht mehr im “Freitag” erwünscht. Falsche Haltung? | Frische Sicht.
  • Österreichs Regierung am Abgrund: „Quarantäne-Welle“ und Chaos um Rauch-Verordnung eskaliert | tkp.at.
  • JENS LIVE #7 mit Prof. Franz Hörmann | Fair Talk.
  • Die #Impfnachweispflicht ist das trojanische Pferd zur digitalen Identität. Impfstatus, CO2-Fußabdruck, Social Credit System. Der QR-Code ist beliebig erweiterbar, und gibt Regierungen die Möglichkeit volle Kontrolle über seine Bürger zu gewinnen. China lässt grüßen. | @BonLeGustave.
  • Antwort an @spdde und @Bundeskanzler | Einen Scheiß brauchen wir ihr totalitären Spinner. | @satisfymysoul93.
  • Maskenpflicht im Einzelhandel wird fallen | Dirk Sattelmaier.
  • Eine interessante neue hellblaue Linie bei den Helios-Kliniken | Corona Doks.
  • Der erste Angriffskrieg in Europa … | Eyes Wide Shut.
  • „Der Westen benutzt die Ukraine, um seine Herrschaft über die Welt zu bewahren“ | Voltairenet.

Ein Gedanke zu „Coronoia: Les mercredis à Bitche“

  1. Lustig zu hören – auch hier in Berlin scheinen mir viele Polizisten inzwischen wesentlich relaxter in der Gesichtswindelfrage zu sein als die große Mehrheit meiner Mitbürger. Man könnte die Gesichtswindelpflicht also getrost abschaffen – es würde überall immer noch mindestens so aussehen wie in Frankreich.

    Denn die Gesichtswindel ist inzwischen ein kultisches Symbol, ja ein Fetisch des »guten Menschen« geworden und wird nur noch von einer kleinen Minderheit als sogenannter »Schutz« gesehen, so mein immer stärkerer Eindruck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch das Absenden des Kommentars werden Ihr gewählter Name, Ihre Email-Adresse sowie der von Ihnen verfasste Text gespeichert. Kommentare, die unter Angabe einer Fake-e-mail-Adresse angegeben werden, werden zukünftig gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Sie können ihren Text per html-Tags formatieren. Bitte den passenden Antwort-Button auswählen.

Bei Problemen mit dem Captcha bitte den Text in die Zwischenablage kopieren und die Seite mit StrG + F5 neu laden.

22 − = 19