Coronoia: BVerwG 1 WB 2.22

Tja, sie geben sich nicht einmal die geringste Mühe, wenigstens den Anschein zu erwecken, den Corona-Impf-Faschismus kritisch zu hinterfragen; unsere höchsten Verwaltungsrichter des Landes. Sie hören sich an mehreren Sitzungstagen die fundierten Einwände der Klägerseite ein – und ignorieren jene einfach vollständig. Der heutige Beschluss ist einmal mehr ein weiterer Putsch gegen die Grund- und Menschenrechte nicht nur der unmittelbar betroffenen Soldaten, sondern der gesamten Bevölkerung. Als auch gegen die Wissenschaftlichkeit im Allgemeinen. Und wir stehen ja erst am Beginn einer furchtbaren Entwicklung; hier werden Pflöcke eingeschlagen, die man ohne eine waschechte Revolution in zig Jahren nicht mehr aus dem betonharten Boden des Faschismus herausbekommt.


Siehe auch

  • Jessica Hamed hier und hier.
  • Ein Telegram-Post von B. Bahner via M. Haintz.
  • Und M. Haintz selbst.
  • Reiner Füllmich via Club der kritischen Anwälte.
  • Sowie ein Beitrag im corona-blog.
  • Bundesgericht bestätigt Corona-Impfpflicht für Soldaten | Corona Doks.
  • Politisches Urteil: Duldungspflicht der Covid-Impfung bei deutscher Bundeswehr zulässig | tkp.at.
  • Klage abgewiesen! Duldungspflicht Impfpflicht Beschluss beim Bundesverwaltungsgericht | Liberty News Berlin.
  • 🔴 LIVE | KLAGE ABGELEHNT – Soldaten müssen Impf-Pflicht dulden | MAX KITTAN & FRIEDEMANN DÄBLITZ | Elijah Tee.
  • Sitzung 112: Die Schande | Corona-Ausschuss.
  • Ein weiterer Trauertag für die deutsche Justiz! zum Urteil des BVerwG Leipzig vom 07.07.2022 – Prof. Werner Bergholz im Interview mit Dr. Ronny Weikl | MWGFD.

Aktuelle Empfehlungen

  • Narrative #101 by Robert Cibis | Dr. med. Ronald Weikl | OVALmedia.
  • Shady’s back. | Tell a friend. | For the full story of my reinstatment, including @Twitter’s acknowledgment of error, see my Substack. | @AlexBerenson.
  • “I’m Mike and I’m a maskaholic” funny but so true! | @BeckkieParnell | Kommentar: „Hi, ich bin Christian. Und Maskurbierer.“
  • The Netherlands 🇳🇱 is becoming a dictatorship. PM Rutte and Kaag say to the Dutch people: „You will own nothing and you’ll be happy.“ Rutte and Kaag are members of #WEF. Agenda of WEF is: globalist rich get richer. Poor people get poorer. | @newsblogmedia | Kommentar: Jaja, wenn wir alle friedlich Cumbaja singen, hören die einfach auf.
  • „Pandemie wissenschaftlicher Arroganz und medialer Ignoranz: | Wie ist es einer kleinen Clique um @c_Drosten gelungen, den Diskurs derart zu bestimmen?“ | welt.de | @holmenkollin.
  • Antwort an @aufmerken und @WELTspr | Wie konnte denn trotz Softwarefehler bislang die Impfeffektivität bestimmt werden? | @FrankfurtZack.
  • ‚Die Sanktionspolitik ist komplett gescheitert. Sie ruiniert uns, nicht Russland.‘ ‚Wir treiben mit Ländern Handel, wo Homosexuelle hingerichtet und Frauen gesteinigt werden.‘ | @SWagenknecht bei @BILD zur #Gaskrise | @tomdabassman.
  • Entlassung einer Polizistin auf Probe wegen Verdachts der Impfpass-Fälschung | (…) In der Ermöglichung der Erlangung „falscher“ Nachweise durch nicht geimpfte Personen sei ein schweres, die Gesundheit anderer in erheblichem Maße gefährdendes Vergehen zu sehen, das einen schweren charakterlichen Mangel offenbare. (…) | Beck | Kommentar: Die „schweren charakterlichen Mängel“ sehe ich woanders.
  • Union fordert Corona-Konzept für den Herbst | Deutscher Bundestag.
  • Linke fordert Vorbereitung auf den Corona-Herbst | Deutscher Bundestag | Kommentar: Und Ich fordere die Fusion der unnützen „Linken“ mit der Verräterpartei SPD.
  • : WD 7 – 041/22 Die „Maskenpflicht“ auf Basis des privatrechtlichen Hausrechts. Grundlagen und Grenzen | Deutscher Bundestag | Kommentar: Es ist und bleibt ein Gesslerhut; eine Gesinnungsbinde, die früher am Oberarm prangte. Und die WD des Bundestages bleiben ihrer ideologischen Linie treu, da sie die Menschenwürde erneut nicht einmal erwähnen.
  • Das Schwachsinnsargument schlechthin, in der Corona-Krise 1000x gehört. | @Tim_Roehn | Kommentar: Die haben auch Orban und Erdogan für ihre Lockdowns beklatscht. Und bejubeln ukrainische Nazis.
  • #MaskenpflichtJETZT | Kommentar: Ich will raus aus diesem totalitär-faschistischen Irrenhaus.
  • Die Maske der Blöden | Rationalgalerie.
  • Georgia Guidestones durch Sprengung teilweise zerstört | Dude | Kommentar: Das sind nur ein paar Steine.
  • In Stein gemeißelter Genozid-Aufruf gesprengt | QPress.
  • Mastercard-gesponserte Stuttgarter Jazz Open verbannt Bargeld | Norbert Häring.
  • Vom pandemischen Elend der Linken | Hinter den Schlagzeilen.
  • Das vorprogrammierte Desaster | Felix Abt | Rubikon | Kommentar: Repariert bitte endlich mal euren RSS-Feed!
  • Kanadas Gesundheitsminister Duclos: „Wir werden nie vollständig gegen COVID-19 geimpft sein“ | RT DE | Kommentar: „Die Unvollendete.“
  • Dumm. Blöder. Scholz | Nachdenkseiten.
  • verdi schlimmer als Corona? »Personalmangel gepaart mit den andauernden Streikmaßnahmen führe mitunter auch zu ‚akut bedrohliche Situationen’« | Corona Doks.
  • Weißrussischer Generalstab wirft dem Westen Kriegsvorbereitungen vor | Anti-Spiegel.
  • 1. Als ich 2020 anmerkte, der R-Wert sei unter Eins gefallen, verschwand er aus der Diskussion. | 2. Als die Impfeffektivität negativ wurde, stellte das RKI die Berichte ein. | 3. Als die Nebenwirkungen stiegen, nahm das PEI die Datenbank vom Netz. | Vertrauen Sie der Regierung? | @SHomburg | Kommentar: Voll und Ganz!
  • JUST IN – Judge in Uruguay suspends injections of Pfizer’s mRNA vaccine in children under age 13 until certain „conditions“ are met, including contract disclosure. | @disclosetv | Kommentar: So geht das, ihr korrupten, in Roben steckenden Hochverräter in Leipzig und Karlsruhe!
  • Der Bericht der Sachverständigenkommission zur Wirkung der #Corona-Maßnahmen versteckt die richtig absurden Sachen in Fußnoten. Beispiel: Die angeblich bestätigte Wirkung v. Masken in Innenräumen, haltet Euch fest, beruht auf tierexperimentellen Versuchen an „syrischen Hamstern“. | @FWarweg.
  • Jetzt haben wir es gefunden: die Sachverständigenkommission war unterwandert von Schwurblern und Querdenkern. (…) | @stohr_klaus.
  • Antwort an @c_drosten | sehr geehrter herr drosten, | sicherlich brauchen sie keine ratschläge von irgendeinem musiker, dennoch empfehle ich ihnen, sich mal über den begriff „anstand“ zu belesen. sie scheinen hier ein erhebliches defizit zu haben. | mit freundlichen grüßen | @PAULVANDYK.
  • Vermummung auch zum Schutz vor Gegendemonstranten strafbar | Beck | Kommentar: Muahahaha! Was für eine abgefuckte Clownshow!
  • Get me anuzzer Vun | @bobscartoons.
  • Police violence in the Netherlands 🇳🇱 | @newsblogmedia | Kommentar: Wie die SS früher. Gewalttäter in Uniform.
  • Der 1. August 2022 in Berlin: Alle Montagsspaziergänge für Ballweg | Von Anselm Lenz | apolut | Kommentar: Nein! Ballweg hat es verkackt. Stimme M. Haintz zu. „Querdenken“ ist töter als tot.
  • Gesetz­ent­wurf zum Schutz vulnerabler Personen vor Covid-19 beraten | Deutscher Bundestag.
  • Der Fall Assange geht uns alle an | Milosz Matuschek | KaiserTV.
  • 13 Thesen für asoziale Irre (revisited) | Michael Sailer.

8 Gedanken zu „Coronoia: BVerwG 1 WB 2.22“

  1. Lieber Dennis,
    ich würde mit Michael Ballweg nicht so hart ins Gericht gehen, was er geleistet hat, soll ihm erstmal einer nachmachen.
    Und selbst wenn er wirklich V- Mann wäre: Diese haben immer die Eigenschaft, das zu befördern, was sie zu bekämpfen beauftragt wurden.
    Warum wohl gibt es die NPD überhaupt noch? Eben, der V-Leute wegen!
    Zu dieser Erkenntnis war schon Lenin gelangt, niedergeschrieben in „Was tun?“.

    Die Beobachtung ändert das beobachtete Objekt; diese Erkenntnis Heisenbergs ist nicht auf die Mikrowelt beschränkt.
    Herzlich, Steffen Duck!

    1. Ich halte mich doch schon sehr zurück. Ballweg hat sich mit seiner Fitzek-Nummer dermaßen dämlich (wohlwollende Interpretation) verhalten, dass er die Suppe, in die er andere ahnungslos schmeißen wollte, selber auslöffeln soll. Im Übrigen stütze ich im Kern auch die Kritik von Pankalla an Ludwig. Ich habe es ja selber erlebt, wie alle Anfragen und Hilfsangebote nicht nur von den „Klagepaten“ komplett ignoriert wurden. Und „Querdenken“ war auch nicht sehr kommunikativ. Insgesamt ein Totalversagen der APO, die sich erst lange Zeit später mit den „Spaziergängen“ wieder ein wenig aus dem Sumpf gezogen hat.

  2. Kaum ist dieses Urteil raus, wird ein weiteres Highlight deutscher Justizerei bekannt. Wer sich die Aussagen des Arztes Thomas Külken zu dem Prozess wegen „falschen“ Maskenattestes und zu seiner Verurteilung (18 000 € Strafe ersatzweise drei Monate Knast) im Corona-Ausschuß vom 8.7. anhört, sollte allerdings vorher seine ggf. noch vorhandenen Reste an Vertrauen in Behörden, Justiz oder Ärzteschaft komplett entsorgen, und zwar nachhaltig. Sonst könnten womöglich noch Phantomschmerzen an diesen Stellen auftreten, die u.U. sehr irritieren. Es wärer auch sinnvoll, sich eine Schwimmweste und ein hochseetaugliches Boot zu besorgen, denn er begibt sich auf eine schwindelerregende Fahrt auf dem stürmischen Ozean der menschlichen Dummheit, der immer neue Untiefen offenbart.

    1. Ja, ich hatte es auch gesehen. Erbärmlich, in jeder Hinsicht. Ich frage mich immer, wie ein Freisler geurteilt hätte, wenn er ein paar Jahrzehnte später gelebt hätte.

  3. Lieber Dennis, ich habe mir die verlinkten Telegram-Video-Nachrichten von Markus Heintz angesehen und frage mich, ob Du die wirklich vor dem Verlinken Dir auch angesehen hast? Sie werden ja jetzt als Kronzeugen gehandelt, auch bei Dir. Dasselbe bei Pankalla: Der eine Kronzeuge neidisch, daß es gelb aus allen Ritzen quillt, der andere (Pankalla) weinerlich in einer Form, daß man als Mandant ihn trösten müsste, weil die Gerichte so gemein sind (wie vorher der Schulhof-Pöbel, der ihn sicherlich regelmässig versohlt hat, um ihn zum Heulen und zur Mama-Rennen zu bringen). Ich konnte seine Videos schon vor diesem Crash nicht zu Ende gucken:

    Zu schmerzhaft waren und sind meine eigenen Erfahrungen mit schwachen Menschen, die aus dem Hinterhalt Stärke zeigen indem sie zutreten, wenn der andere schon im Fallen ist.

    Abgesehen davon, daß ich den Betrugsvorwurf aus anderen Verfahren über gut 15 Jahre nachverfolgen konnte wie leicht man damit alles was man im Schilde führt auf einen Schlag erledigen kann (Sachsensumpf ist hier das Stichwort, woher auch Füllmich kommt, der weder weinerlich noch neidisch ist, nie war und nie sein wird, aber mit Ballweg derzeit gerne in denselben Topf von denselben „Genossen“ geworfen wird).

    Nun eine Checkliste, die man an jeden anlegen sollte, der Ballweg etwas nachwerfen möchte:

    – Ballweg wie Schiffmann haben eigenes Geld investiert: Die Frage wäre: Wenn Du selbst über diese finanzielle, berufliche und private Bewegungsfreiheit aus einem angesehenen Beruf/Unternehmen verfügt hättest, die Dir ein bekömliches Einkommen samt Pension für immer und ewig gesichert hätte, hättest Du dieses Vermögen – einschließlich der Verbindungen – geopfert, um unserem Staat nachzuweisen, daß er unsere Grundrechte zu Unrecht aussetzt? Notfalls mit einer Demonstration für die Du 1 Mio. Menschen mobilisieren müsstest? Denn es hat ja bisher keinen gegeben, der das wie Ballweg, Schiffmann, Hockertz getan hätte: Spazierengehen weiß ich aus eigener Erfahrung kostet erstmal nichts.

    – Ballweg wie Schiffmann hatten aber auch ein berufliches Leben: Der eine eine gut gehende Hals-Nasenohrenpraxis, die alleine für die Praxislizenz mindestens 250.000 EUR (in seinem Fall wegen der Schwindelambulanz möglicherweise auch bis zu 1,5 Miio. EUR) wert war, der andere ein Softwareentwickler mit nerdmässigem Ruf, womit man alles anstellen könnte, wenn man es wollte – und haben es weggenommen bekommen (Schiffmann per Hausdurchsuchung nach dem Ballweg-Muster, Ballweg spätestens jetzt…aber auch schon seit dem Fitzek-Desaster wird er für alle – Auftraggeber wie Freunde und Kollegen – ein Paria geworden sein, den niemand mehr engagiert)

    – Da ist Dein Einwand, Dich hätten sie auch abblitzen lassen, das wäre dann schon ein Beweis für irgendetwas, zumindest aber für Dreck am Stecken, doch sehr dünn (auch wenn das so nicht hergeleitet wurde von Dir, aber verkürzt ist es ja nicht viel mehr als das). Da sollte man dann doch etwas selbstreflexiver herangehen, zumal ein V-Mann-Vorwurf ja extrem ehrabschneidend ist: Wer sich selbst zum „Widerstand“ zählt, muß deshalb ja noch kein angenehmer Mensch sein, es ist möglicherweise sogar ein Widerspruch in sich: Nicht, daß man Dir nicht hätte antworten können, das ist mindestens unhöflich – aber kennen wir Deine Kontaktaufnahme? Wissen wir, was Du ihnen vorgeschlagen hast? Ein Beweis für einen Betrug von Ballweg ist das jedenfalls nicht, auch nicht, daß Schiffmann korrupt wäre, Spendengelder zweckentfremdet hätte (wo sie sie im Ahrtal emprt zurückgewiesen hatten) oder irgendwer ein V-Mann wäre.

    Und Markus Heintz war sehr jung in eine doch sehr aufregende Position gelangt, die er nach allem, was ich seinerzeit auf Youtube und in München habe sehen können bravourös gemeistert hat, frisch, spritzig, jungenhaft, unverbraucht – aber dann bei den letzten großen Demos in München nicht hat vertragen können, daß ihn keiner mehr gebraucht hat, keiner ihn erkannt hat, niemand sich mit Vorträgen hat abgeben wollen: Genau das, was er Ballweg jetzt vorwirft?

    Nicht ohne Grund versteckt sich der Maschinist hinter einem unbrechbaren Pseudonym und hat zum Fanclub von Bloggern mal eine extrem zutreffende Abhandlung geschrieben. Tenor: Erst schreiben sie Dir mails, wie toll Du schreiben kannst, dann rufen sie an, laden Dich ein und wenn Du dann zwei-dreimal ein Bier mit ihnen am Späti gekippt hast, erpressen sie Dich, werden aufdringlich, wollen ihnen Genehmes veröffentlicht sehen und drohen damit Dich zu enttarnen, anzuzeigen und im Zweifel posten sie dann Bösartiges, Gemeines, stalken Dich und Deine Kinder. Und schreiben dem Arbeitgeber (so geschehen beim Maschinisten). Nie mehr läßt er sich auf so etwas ein.

    Liebe Grüße Josi


    Anm. DS: Ich finde es wirklich respektlos gegenüber M. Haintz, seinen Namen fortwährend falsch zu schreiben, obwohl ich dich mehrfach darauf hingewiesen habe. Zum Inhalt deines Kommentars schreibe ich heute Abend noch was. Nur vorab: Ich habe mehrfach hier geschrieben, dass ich es Schiffmann hoch anrechne, dass er seine Existenz in den Pott geschmissen hat. Das heißt aber nicht, dass ich alles gut finden muss, was er tut oder sagt. Und Ballweg? Sorry, der hat es sich mit dem Saalfeld-Honeypot selbst dauerhaft verschissen. Zumal er als „Führungsfigur“ für einen ernsthaften politischen Protest vollkommen ungeeignet war.

    1. Was soll dieses absurde Ad Hominem? Ich habe nix geerbt und mir auch nix angeheiratet; lebe hier in einem Scheißsystem, das Menschen wie mich erst psychisch zerstört und dann meinem Schicksal überlassen hat. Seitdem vegetiere ich vor mich hin; erkaufe mir meinen Nonkonformismus (der dich ja – gratis – zumindest gut unterhält) mit ewiger Armut und Verzicht. Ich habe schon weit vor 2010 und auch bis heute mehr „Opfer“ erbracht, als Leute wie Ballweg oder Schiffmann, die bis 2020 Systemlinge waren und damit sehr gut ausgekommen sind! Alleine schon dadurch, dass ich NIE auch nur den Hauch einer Chance gehabt hätte, in eine derartige „Verlegenheit“ zu kommen, mit Tausenden von Euro um mich zu schmeißen. Und dann fragst du mich so einen Scheiß? Im Übrigen waren es keine „Million“ in Berlin; diese absurde Legende permanent zu wiederholen macht sie auch nicht wahrer.

      Im Detail kannst du sehr viele Menschen finden, die die Art und Weise, wie das System „Querdenken“ funktioniert hat, kritisieren. Und was soll der blöde Vorwurf mit dem „Abblitzen“? Ich halte es für schlicht und ergreifend nicht nachvollziehbar, dass quasi jede „Institution“ des angeblichen Widerstands, die man in diesen 2 Jahren wegen was auch immer angeschrieben hat, es nicht für nötig hielt, auch nur eine einzige Kontaktanfrage zu beantworten. Das gilt übrigens auch für Pankalla; der auch sehr viel Scheiße labert und übers Ziel hinausschießt. Auf der anderen Seite haben Ludwig und Co. sich ihm gegenüber auch nicht korrekt verhalten. Trotzdem hat er recht: Was ist mit der Klagepaten-Kohle passiert? Welche Fälle wurden dort unterstützt?

      Ich erkenne in deinem Kommentar dieselbe Grundhaltung jener beiden „Anführerinnen“, die mich im Endeffekt passiv aus der örtlichen Gruppe gemobbt haben. Es kann nicht sein, was nicht sein darf. Bitte nichts „Negatives“! Es ist durchaus möglich, dass wir hier alle vom 1. Tag an einem Meisterwerk an Controlled Opposition auf den Leim gegangen sind. Der Gedanke ist nicht schön und kann natürlich kognitiv-dissonant verdrängt werden.

      Den Absatz zum maschinisten versteh ich nicht. Außer, dass ich in anderen Zusammenhängen ähnliches wie er erlebt habe. Allerdings wäre er auch nicht erpressbar, wenn er unter seinem Klarnamen schreiben würde. Und da wären wir wieder am Beginn meiner Replik: Ich werde IMMER ganz offen und frei meine Meinung sagen; auch wenn sie mich dann am Ende in die Gosse führen und das Leben kosten wird. Dieser Mut wird in dieser Gesellschaft allerdings wenig bis überhaupt nicht honoriert. Es passt zu den Tausenden auf „unserer Seite“, die sich seit über 2 Jahren ALLES von diesem Staat gefallen lassen; weil sie nicht die Eier haben, einfach nicht mehr mitzumachen. Weil sie sich immer noch an ihre Ketten klammern.

      Sie immer noch die Maske des Gehorsams tragen!

  4. Beschäftigt Euch mal mit Geheimgesellschaften, Freimaurerei und Judentum. Alle bekannten Personen sind vom System installierte, gesteuerte Opposition. Wir bekommen eine große Theaterveranstaltung geboten und bei Markus Haintz ist es wirklich offensichtlich. Zuletzt, als er am 25.6. in Frankfurt sich mit frz. Mitdemonstranten anlegte und sie schließlich unter einem Vorwand von der Polizei entfernen ließ. Und der Ballweg soll jetzt vermutlich als Märtyrer aufgebaut werden.

    1. Soso, das „Judentum“; lass deinen Antisemitismus (und ich gebrauche diese Keule nur selten) bitte stecken.

      Ich gehe auch nicht so weit, zu behaupten, dass die meisten Marionetten sind. Viele lässt man einfach gewähren, weil sie durch ihr naives und im Endeffekt braves, also ungefährliches Handeln am Ende der Sache dienen. Und natürlich läuft es auch ganz von alleine immer wieder auf Volksfront von Judäa vs. Judäische Volksfront (Das Leben des Brian) hinaus.

      Nebenbei: Wer sagt uns, dass „Johann K.“ nicht auch ein Komparse in diesem Theaterstück ist? 😛

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch das Absenden des Kommentars werden Ihr gewählter Name, Ihre Email-Adresse sowie der von Ihnen verfasste Text gespeichert. Kommentare, die unter Angabe einer Fake-e-mail-Adresse angegeben werden, werden zukünftig gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Sie können ihren Text per html-Tags formatieren. Bitte den passenden Antwort-Button auswählen.

Bei Problemen mit dem Captcha bitte den Text in die Zwischenablage kopieren und die Seite mit StrG + F5 neu laden.

− 1 = 7