Coronoia: Panem et circenses

Es ist ja irgendwie paradox, dass ein Mensch wie ich, der sein Leben lang gerne Texte geschrieben hat, aufgrund des allgegenwärtigen Wahnsinns dauerhaft die Lust am Schreiben verliert. Weil er sich fragt, was das Gekritzel denn überhaupt nützt? Vor allem, wenn jeder 25-Follower-Twitter-Account mehr Reichweite besitzt als man selbst? Egal. Man könnte ja auch ein paar Zeilen über das Thema Fußball im Allgemeinen verfassen? Wie schön es doch war, als man damals als Achtjähriger den Finalsieg der deutschen Nationalmannschaft gegen Argentinien vor der Glotze miterlebte? Als man wirklich noch naiv daran glaubte, dass auch der Fußball nicht nur Teil des uralten Konzeptes von panem et circenses sei. Ein gnadenloses und teils auch von der Politik missbrauchtes Geschäft.

Als kleiner Junge auf dem Dorf hatte man damals auch nicht viele Freizeitmöglichkeiten. Also kickte man ein wenig auf dem Sportplatz oder in den Gärten von Freunden herum. In einen Verein wollte ich schon damals nie; weil ich auch schlicht keinen Bock darauf hatte, regelmäßig ins Training gehen zu müssen. Besonders talentiert war ich, im Gegensatz zu einem gleichnamigen Kumpel, auch nicht gerade. Wenn wir unsere Eins-gegen-Eins-Turniere spielten, landete ich meistens auf den letzten Plätzen. Aber es machte mir trotzdem Spaß.

Meine Tendenz, nicht blind der Mehrheit zu folgen, deutete sich übrigens auch schon in meiner Kindheit an. Denn ich wurde nicht, wie die allermeisten hier in der Pfalz, Fan des 1. FC Kaiserslautern. Nein, mein großes Idol war damals Bodo Illgner, der Weltmeisterschafts-Torwart von 1990. Und da dieser damals beim 1. FC Köln spielte, blieb ich dann auch bei den Geißböcken hängen. Diese Wahl stellte sich in den folgenden Jahrzehnten jedoch als äußerst unglücklich heraus, denn im Endeffekt spielte diese Mannschaft nur noch mittelmäßige Grütze zusammen und stieg dann irgendwann auch erstmals aus der 1. Bundesliga ab.

Bis zu diesem Zeitpunkt hatte sich mein Interesse am Profi-Fußball im Allgemeinen sowieso schon relativ stark abgekühlt. Nicht nur, weil ich über mein gewachsenes politisches Interesse und Wissen auch bald zum Schluss kam, dass es sich beim Profisport eben im Wesentlichen nur um ein weiteres Element des Machterhalts handelt; er dient (wie schon im römischen Reich die Gladiatorenkämpfe in den Arenen) primär der Ruhigstellung und Beschäftigung der Massen, die man gleichzeitig auf vielen Ebenen hierfür auch noch finanziell ausnimmt. Auch für die aktuellen „Übertragungsrechte“ der Witz-WM in Katar haben die Öffentlich-Rechtlichen ordentlich Beitragszahler-Kohle hingelatzt.

Anstatt diese Veranstaltung einfach komplett zu boykottieren, geilt man sich derzeit lieber wieder einmal – in der üblichen heuchlerischen Weise – an politischen Missständen im Gastgeberland auf. Natürlich hat man hierbei nicht die fragwürdigen geostrategischen und militärischen Verfehlungen des ja nun wirklich nicht besonders demokratischen und freiheitlichen Zipfels am persischen Golf im Sinn, sondern deren Umgang mit Frauen und Homosexuellen. Das ganze hohle Virtue signalling visualisiert sich dann auch noch in einer regenbogenfarbenen Armbinde. Ja, die Deutschen mal wieder – und ihr (auch historisch belegter) Hang zu Armbinden; die man sich in den letzten drei Jahren auch vermehrt vors Gesicht hängt.

An dieser Stelle einfach mal so zwischendurch gefragt: Warum vernehme ich eigentlich aus dem ÄllTschiehBiTiQiu-undwasweißichnochfürBuchstaben-Lager bis zum heutigen Tage keinen nennenswerten Protest gegen die Instrumentalisierung ihrer sexuellen Ausrichtung bzw. Identität? Glaubt man dort ernsthaft, dass es diesen Politikern wirklich um deren Rechte ginge? Und dass diese zunehmende Polarisierung und auch teils intolerant-aggressive „Umerziehung“ nicht auch vermehrt zu wiederum sehr unschönen „Gegenreaktionen“ (wie neulich in Colorado Springs) führen könnte?

Warum wollen Schwule, Lesben oder Transen nicht verstehen, dass die Politik diese Gruppen missbraucht; dass es ihr – in Gestalt eines Erzählungsstabilisators – letztlich nur darum geht, sich und das eigene System als „überlegen“ darzustellen, von dessen Schattenseiten abzulenken – und damit einen nicht unerheblichen Teil der hochgradig verwirrten Bevölkerung hinter sich zu scharen und davon zu überzeugen, dass man zu „den Guten“ gehöre?

Ich hatte das Thema übrigens schon einmal im Rahmen der üblen Nachrede angeschnitten, als man im Zuge des Corona-Wahns das Narrativ etablierte, dass ab jetzt jeder Mensch ein Überträger einer tödlichen Krankheit und damit ein Gefährder sei; also so, wie man Schwulen damals relativ pauschal unterstellte, sie würden HIV verbreiten. Sollte einem nicht auch mal auffallen, dass sich im angeblich so weltoffenen und schwulenfreundlichen Profi-Fußball bis zum heutigen Tage (meines Wissens) nie auch nur irgendein Profi oder Trainer als schwul „geoutet“ hat?

Man spricht in Sachen Katar von verletzten Menschenrechten – und lenkt somit davon ab, was man insbesondere in den letzten 2,5 Jahren hier im ach so freiheitlich-demokratischen Westen im Zuge des Corona-Faschismus verbrochen hat – und weiterhin verbricht. Das spiegelt sich nicht nur in der nur noch als schizophren zu bezeichnenden Weise wider, die Verschleierung von Frauen zu kritisieren, während man den Menschen hier noch mindestens bis März 2023 in vielen Lebenslagen einen eines selbstbestimmten Menschen unwürdigen Gessler-Maulkorb ins Gesicht nötigt? Man möchte es einfach weiterhin ignorieren, dass man hier seine Büttel mit teils brutaler Gewalt auf friedliche Demonstranten gehetzt hat? Dass man die Existenz zahlreicher Ärzte ruiniert, die Maulkorb-Atteste ausgestellt haben?

Und was macht der Profi-Fußball? Der lässt sich, wie eben auch im Zuge des Corona-Faschismus, wieder einmal willig politisch instrumentalisieren. Der 1. FC Köln war übrigens einer der ersten Profi-Vereine, die „2G“ einführten; exakt in diesem Moment war dieser Scheißverein für mich auch gestorben. Und was machen die Kicker des DFB? Sie halten sich vor dem Spiel (als Kompensation für die „verbotene“ Armbinde) gegen Japan die Hand vor den Mund; um anschließend auf blamable Weise zu verlieren.

Wer sich für solche politischen Gesten instrumentalisieren lässt, muss sich dann im Gegenzug allerdings auch fragen lassen, warum er sich die Hand eben nicht aufgrund anderer (vor allem vom eigenen System begangen werdender) Schweinereien (wie bspw. den Fall Assange) ständig vor den Mund hält? Warum man das nicht tut? Weil man eben doch nur ein (fürstlich honorierter) Gladiator ist, der, wenn er nicht spurt, den Löwen zum Fraß vorgeworfen wird. Nur dann „mutig“ ist, wenn dieser „Mut“ gratis zu haben ist.

Der Fußball hat es verkackt. Einmal mehr. Noch nie habe ich mich weniger für eine „WM“ interessiert als in diesem Jahr. Und das hat am allerwenigsten mit dem Gastgeberland zu tun. Möge Deutschland, wie schon vor vier Jahren in Russland, als die politische Hetze gegen den Gastgeber ebenfalls wichtiger als der Sport zu sein schien, erneut in der Vorrunde rausfliegen.


Siehe auch

  • DFB-Team protestiert nicht gegen den Tod einer Demonstrantin, aber gegen Bindenverbot – Niederlage gegen Japan | Blauer Bote.
  • Congrats, Japan! Well deserved. | @prof_freedom.
  • This is what happens when you don’t focus on football 🤷🏻‍♂️😅 | @Qatari.
  • Liebe es | @CBGSpender.
  • Fußball-WM: Habeck und die Regenbogen-Armbinden-Fraktion | Telepolis.
  • Beim nächsten Spiel | die Blindenbinde tragen, die mit den „eingeplanten drei Punkten“ gegen Japan. | gaierwally | Telepolis-Forum.
  • Gut-Alman: was sind das für „willfährige N*****“ die uns unsere Armbinde verbieten wollen?!? #OneLove | @holmenkollin | Kommentar: Därr Doitschä ist halt etwas empfindlich, wenn man ihm das Tragen von Armbinden verbietet. Daran musste ich übrigens auch sofort denken. 😀
  • Katar-Bashing – Die große Medienheuchelei | Peds Ansichten.
  • Seien wir dankbar, dass die #WM2022 in #Katar stattfindet. Stellen Sie sich das Spektakel in Deutschland vor: Überall Regenbögen, kotzende Einhörner und am Ende ist die Ukraine Weltmeister. | @FViehler.
  • S-Woche: Eine alte Liebe und Katar | polemica.
  • Der neue Soccerismus | Novo Argumente.
  • Links seht ihr einen Superstar mit Eiern und Rückgrat. Rechts seht ihr die feige #DieMannschaft, von der sich nicht einer gegen die massive Diskriminierung von nicht gengespritzen in Deutschland ausgesprochen hat. | Wer nichts zu sagen hat, sollte den Mund halten, nur konsequent. | @haintz_markus | Kommentar: Drunter wieder nur Hate-Kommentare der sich an Haintz wundreibenden Coronazis.
  • Faesers »One Love«-Binde soll ins Haus der Geschichte | Spiegel | Kommentar: Dieses Land ist durchgeknallt. Komplett.
  • Wir sind die Guten. Oder: Die Armbinde als Instrument der Ablenkung von den wirklich großen Problemen | Nachdenkseiten.
  • One Love = Zero | Overton.

Aktuelle Empfehlungen

  • Die ZEIT-Sänfte hat Herrn #Drosten wieder mal auf die Schultern genommen. In einem quälend langen Interview quirlt man seinen berüchtigten Faktenflipper-Sermon. | Nicht eine kritische Nachfrage zu seiner eigenen, zweifelhaften Rolle. Nichts. | Das ist doch kein Journalismus! | @theotherphilipp | Kommentar: Nutten.
  • Wen oder was soll das abbilden? | Was soll dieser riefenstahleske Unsinn, ZEIT? | @theotherphilipp.
  • Christian Drosten: „Die Lage für das Virus wird prekär“ | Corona Doks.
  • WOW. They WILL NOT tolerate questions on the virus origin cuz Fauci funded the gain of function research in Wuhan that most likely created it. That would make them responsible for millions of deaths, but stay angry at Rogan & anyone questioning Big Pharma | @jimmy_dore.
  • NOW – Clashes at Foxconn’s iPhone plant in China’s Zhengzhou. | @disclosetv | Kommentar: Wurde auch Zeit, dass den in weißen Mülltüten steckenden Eichmännern mal Grenzen aufgezeigt werden. Warum die Sklaven allerdings während der Revolte weiterhin ihre Maulkörbe tragen?
  • Rheinland-Pfalz: In Bus und Bahn weiterhin Maske zu tragen | Beck | Kommentar: Furchtbare Juristen.
  • OLG Celle zu unrichtigen Attesten: Befreiung von Maskenpflicht ohne Untersuchung ist strafbar | LTO | Kommentar: Passend hierzu noch die folgenden beiden Links. Der deutsche Unrechtsstaat ist eine einzige Schande.
  • Telefonische Krankschreibung verlängert | Bundesregierung.
  • Dr. Weikl, Deutschland und ein Schöffe gegen Corona | Von Walter Weber, Sophia-Maria Antonulas und Dirk Sattelmaier | apolut.
  • Indoktrination II | Von Markus Fiedler | apolut.
  • Found in closet at Twitter HQ fr 🤣🤣 | @elonmusk.
  • Digital pods that grow foetuses completely outside the womb. | #Transhumanism | @JamesMelville | Kommentar: Schöne neue Welt trifft Matrix.
  • Ukrainische Armee richtet Soldaten hin, nachdem sie sich ergeben haben | Anti-Spiegel.
  • Died suddenly | >b’s weblog.
  • Des Pudels Kern | Club der klaren Worte.
  • Gunnar Kaiser: Die aktuellen Krisen der Freiheit und ihre Bewältigung | Hinter den Schlagzeilen.
  • Ich bin überzeugt, daß 63% aller Deutschen immer noch die ganze Geschichte glauben, von ‚Bilder aus Bergamo‘ bis ‚3.Booster schützt vor Tod‘. Daß jeder 5.infizierte Alte stirbt. Daß auf ITS vor allem Ungeimpfte liegen. Daß jede Woche ernsthaft 1.000 Menschen ‚an Corona‘ sterben. | @tomdabassman | Kommentar: Misanthropie.
  • Das Ende der Isolierungspflicht für COVID-19-Infizierte | Verfassungsblog.
  • Thousands of Twitter accounts got suspended for saying this exact same thing – Now WAPO admits it. @elonmusk should reinstate all „real“ doctors who warned us about this. They were right about everything. | @catturd2.
  • Dr. Reiner Fuellmich, der Corona Ausschuss und seine Sammelklage | Gordon Pankalla.
  • Lauterbach: | „Die Impfung schützt nicht mehr vor der Ansteckung. Wenn sie nicht mehr vor der Ansteckung schützt, dann gibt es auch keinen Grund mehr dafür.“ | Watzl: Seit Omikron habe sich nichts verändert, „da muss man nicht auf die BQ1.1-Variante warten“. | zdf.de | @rosenbusch_.
  • Impfpflicht könne weg, weil Impfung nicht mehr vor Ansteckung mit Omikron schütze, sagt @Karl_Lauterbach | Omikron ist seit der 2. KW 2022 vorherrschend. Die Impfpflicht für Gesund­heits- und Pflegepersonal trat am 15. März in Kraft. Also danach. Warum kam die Impfpflicht dennoch? | @DrPuerner | Kommentar: Noiäh Ährkänndnissäh!
  • Antwort an @janinisabel | Mein Film zeigt wie diese Menschen sind. Ich zeige ihre Weltsicht Es ist ein Versuch das Gespräch zu suchen, ich zeige aber ganz bewusst auch mein #Scheitern an manchen Stellen. So etwas braucht auch Platz. Sendungen in dem der Host alle Antworten schon weiss, gibt es genug… | @MoAsumang | Kommentar: „diese Menschen“. Hierzu auch @dtrickb.
  • Eine Zusammenfassung der MWGFD-Pressekonferenz von Prof. Walach.
  • Sachbuch: «Angstgesellschaft 2022» | 1bis19.
  • Linkschleuderei vom 24. November 2022 | maschinist.
  • Selenski will den dritten Weltkrieg. Von Oskar Lafontaine | Nachdenkseiten.
  • Der Stauffenberg-Effekt: Wenn Corona-Täter umdenken | tkp.at.
  • Wenn die KI “A” sagt und die Ärztin “B” | Verfassungsblog | Kommentar: Bei dem Titel musste ich gleich an das MHN aus Star Trek: Voyager denken.
  • Propaganda (6) | ZG Blog.
  • Der angestupste Mensch | Nicolas Riedl | Rubikon.
  • „Die Zahlen“ steigen wieder. Was wird diesmal Schuld sein? Die vorweg genommenen Weihnachtsmárkte? Reiserückkehrer? Radikale #Grünkohlesser? Nachwirkungen des Cannstatter Wasen? | @OlafGersemann und @ChristinaBerndt werden sicher bald Analysen dazu bringen. | @FrankfurtZack | Kommentar: Warum können die Idioten nicht endlich mal damit aufhören, sich „testen“ zu lassen? Es sei übrigens auch an die fünf Männer im Walde erinnert.
  • : WD 1 – 024/22 Anthroposophie und Corona-Proteste. Aktuelle Veröffentlichungen | Deutscher Bundestag.
  • Antwort an @holmenkollin | Fanatische „Impfgegner“. Du übernimmst damit das Wording und Framing, dass die Menschen zur Impfung treiben sollte. | Es gibt keine Impfung. Es handelt sich um eine experimentelle Gentherapie, die umdefiniert wurde. Ergo sind Menschen, die diese ablehnen, keine Impfgegner. | @rosenbusch_ | Kommentar: Der @holmenkollin hat sich selber ein Mal spritzen lassen. „Iiiih, Impfgegner„.
  • Man sieht das seit Jahren, wie völlig adäquate emotionale Reaktionen auf Übergriffe und Grenzüberschreitungen pathologisiert werden. | Subtext: | Versuch nicht die Verhältnisse zu ändern, auf deine Rechte zu bestehen oder zu protestieren. | Geh zum Psychiater. | Die machen das. | @dtrickb | Kommentar: Die Pathologie der (neuen) NormalitätReduzierte Menschlichkeit.
  • Staatsknete für die richtige Meinung – Küppersbusch TV.
  • Lauterbach erwartet Corona-Welle im Winter und kritisiert Bundesländer | @merkur_de | Kommentar: Warum erbarmt sich immer noch niemand und weist diesen schwerst gestörten Psychopathen endlich in die Klapse ein?
  • Antwort an @tagesschau | Bei all der Aufregung dürfen wir nicht vergessen, dass Al Bundy 1966 in einem einzigen Spiel vier Touchdowns erzielte und damit die Stadtmeisterschaft für die Polk High School gewonnen hat. | @burgert_marc.
  • Anfang 2022 wäre ich hierfür gesperrt worden. Nicht mehr: Gestern wurde Anthony Fauci verhört, wie er wahre Informationen auf Twitter und Facebook zensierte. #Fauci konnte sich an nichts erinnern. Das ist offenbar nicht nur bei @OlafScholz ein Problem. | @SHomburg | Kommentar: Das war auch schon bei H. Kohl und W. Schäuble der Fall. Da waren sogar noch „Ehrenworte“ mit im Spiel.
  • Wahnsinn: „Verwaltungsgericht Hannover. | Impfschaden nach Coronaimpfung in der Schule ist kein Dienstunfall. Die Impfschäden sind unbestritten, doch das Land Niedersachsen treffe keine Schuld…“ 1/2 | @KlocknerMarcus.
  • @argonerd zum Faschismus allenthalben.
  • @rosenbusch_ zitiert Ice Cube.
  • Russland oder die Ukraine, wer ist der „Terrorstaat“? | Anti-Spiegel.
  • “Russland als Terrorstaat”? Ein Dokument barbarischen Wahns Von Dagmar Henn | Sicht vom Hochblauen.
  • Matthias Meisner: „Falsche Bilder bei der ARD zum Ukraine-Konflikt: Propagandatricks – oder Pannen in Serie“ | Blauer Bote.
  • „Allianz pro Schiene“ erntet Shit-Stürmchen von MaskenfetischistInnen | Corona Doks.
  • Gesellschaft für Informatik warnt: Bargeldobergrenze und digitale Währung führen zu gläsernen Bürgern | Norbert Häring.
  • Staatsknete für die richtige Meinung | Hintermbusch.
  • Wer dele­giti­miert hier wen? | Prof. Dr. Dietrich Murswiek | LTO | Siehe auch: Delegitimierung.
  • The people have spoken. | Amnesty begins next week. | Vox Populi, Vox Dei. | @elonmusk.
  • Mike Krüger – Ich bin der neue Fotograf von Robert Habeck (Offizielles Musikvideo) | Blauer Bote.
  • Zusammenstoß mit Radfahrer | PD Landau | Kommentar: Im letzten Satz brachten sie dann doch noch schnell ihre übliche Radhelmpropaganda unter.
  • Wer die „Letzte Generation“ mit welchem Interesse finanziert | Anti-Spiegel.
  • Kurze Durchsage der Jugend (5) | maschinist.
  • Science-Fiction ohne Chance – die Realität ist immer auf der Überholspur | Dirk C. Fleck | Neue Debatte.
  • Statement zur Covid-Kinder-„Impfung“ von Rechtsanwältin Dr. Röhrig. | MWGFD.
  • Kein Schonvermögen für die Armen | Telepolis | Kommentar: Raider heißt jetzt Twix, sonst ändert sich nix.
  • The Road to Fascism: For a Critique of the Global Biosecurity State | OffGuardian.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Durch das Absenden des Kommentars werden Ihr gewählter Name, Ihre Email-Adresse sowie der von Ihnen verfasste Text gespeichert. Kommentare, die unter Angabe einer Fake-e-mail-Adresse angegeben werden, werden zukünftig gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Sie können ihren Text per html-Tags formatieren. Bitte den passenden Antwort-Button auswählen.

Bei Problemen mit dem Captcha bitte den Text in die Zwischenablage kopieren und die Seite mit StrG + F5 neu laden.

+ 73 = 79