Coronoia: #niewiederaufmachen

Lange hat es gedauert. Viel, viel, viel zu lange. Und nun trendet in der Dauerhasssendung der #niewiederaufmachen. Die zur Aktion gehörende Webseite allesdichtmachen.de ist vermutlich entweder gleich zensiert worden oder bricht gerade wegen der vielen Seitenaufrufe zusammen (Error 500 – Internal server error). @DaFeid sammelt die einzelnen, vor Ironie und Sarkasmus nur so triefenden kleinen Videos in einem Thread, es gibt dazu auch einen eigenen Youtube-Kanal.

#allesdichtmachen
#niewiederaufmachen
#lockdownfürimmer


Bislang sind dabei:

Die Videos von Makatsch und Marinescu wurden inzw. gelöscht, warum auch immer; hoffentlich nicht wegen kalter Füße?


Ausgewählte Tweets

Die Coronazis drehen wohl hauptsächlich unter #allesdichtmachen am Rad. Exemplarisch ein ehemals von mir geschätzter Medienblogger:

Bekannte, geschätzte Schauspielerinnen und Schauspieler kämpfen mit ekliger Ironie gegen #Corona-Maßnahmen. Ich kann das gar nicht glauben. Das ist grauenhaft. Nicht nur von der Zielrichtung her, sondern vor allem in der Form. #allesdichtmachen | @niggi.

Und natürlich wird sofort wild mit der Kontaktschuld-Keule um sich geschlagen:

Vollkommen überraschend feiern jetzt Roland Tichy, Ken Jebsen & Co dass unter #allesdichtmachen ein paar Schauspieler grandios daran gescheitert sind berechtigte Kritik an einigen Maßnahmen zu formulieren und stattdessen Narrative der Querdenker bedienen. | @starcaztle.

Die Systemtreuen formieren sich natürlich auch umgehend:

Die Schauspieler*innen von #allesdichtmachen können sich ihre Ironie gerne mal tief ins Beatmungsgerät schieben. | @TobiSchlegl.

Einer, bei dem man nie weiß, wie er es meint:

Leute mit ???????????? hinterm Namen fordern entsetzt, #allesdichtmachen dürfe niemals, wirklich niemals trenden und tun damit alles dafür, dass genau das passiert. | Genau mein Humor. | @Schroeder_Live.

Ein Liberaler sagt die Wahrheit:

#allesdichtmachen/#niewiederaufmachen hält den Corona-Ultras den Spiegel vor. In diesem sehen sie in aller Deutlichkeit die eigenen freiheitsverachtenden Abgründe. Deswegen rasten sie auch so aus. | @ben_brechtken.

Uuuh, diese „Privilegierten“ (dazu treffend Nadine Dubois) wurden vom „Verschwörungsmythosvirus“ infiziert:

Die Schauspieler:innen von #allesdichtmachen sind das aktuellste Beispiel: Privilegien, Wohlstand, Bildung, Intelligenz, sind keine Garantie gegen Verschwörungsmythen. Das Gefühl, benachteiligt zu sein, ist genug. Es muss nicht berechtigt sein. | @ardenthistorian.

Der Ober-Chef-Tierarzt empfiehlt:

Setzen Sie sich mit den Inhalten von #allesdichtmachen auf keinen Fall auseinander. Verweisen Sie auf Tote. Bezeugen Sie Ihren Ekel. Nur so sind Sie auf der guten Seite. | Hinterfragen Sie nicht! Denken Sie nicht selbst. Lassen Sie für sich denken. Tot. Kinder. LongCovid. Käse! | @LViehler.

Wer verhöhnt hier welche Toten? Ihr die lockdownbedingten Hungertoten?

Höchst privilegierte Schauspieler insinuieren eine Gleichschaltung der Medien und verhöhnen mal ganz nebenbei Millionen Tote. Entweder ist das Rotwein, ein gehackter Account oder bewusst unsoziales Verhalten, das Applaus von gruseligster Seite bekommt. Schade. #allesdichtmachen | @justthore.

Wie das Weltbild dieser Bipolaren funktioniert, offenbart der folgende Tweet. Wenn Ken Jebsen sagt, der Himmel ist blau, dann darf man dem nicht zustimmen, sonst ist man ein Nazi!

Du weißt, dass du falsch liegst, wenn du bei KenFM lobend erwähnt wirst. #allesdichtmachen | @IngmarStadelman.

Die haben doch nur alle ein ADS?

#allesdichtmachen Peinliche Selbstdarstellung gelangweilter Wohlstandsmenschen, die gerade nicht die gewohnte Aufmerksamkeit für ihr Ego bekommen. Die können Pflegepersonal, Ärzte, Lehrer, Busfahrer oder Kassierer im Supermarkt nicht mal glaubhaft spielen. #Doppelmoral | @Queen_Of_Light.

Nicht in meinem Namen!

Ich (als Musikerin) spreche den wohlstandsgepinselten Schauspieler*innen der peinlichen Kampagne das Recht ab, sich hier als Sprachrohr der Künstler*innen aufzuspielen #allesdichtmachen. Pfui! nicht toitoitoi! | @steinjuliachris.

Alles Schwurbler!

Der #allesdichtmachen Schwurbel-Aufschrei von etwa 50 Schauspieler*innen wirkt wie ein Schulterschluss mit Querdenken und ein Schlag ins Gesicht von den Beschäftigten im Gesundheitswesen, die unermüdlich auf den Personalmagel, sich füllenede ITS-Kapzitäten etc hinweisen. | @bjokie.

Schwurbler! Geht immer! Ist der universelle Ad-Hominem-Joker der Coronazis.

Während Menschen sterben, schwurbeln sich Schauspieler:innen, auf die ich viel halte, mit ekelhafter Ironie eine YouTube-Kampagne zusammen. Diese Pandemie hat einige schlimme Dinge hervorgebracht. Diese grässliche Idee gehört dazu. #allesdichtmachen | @horn.

Nicht so laut! Immerhin mal etwas anspruchsvollere, ironische Hetze:

IHR NORMALOS WISST EBEN NICHT WIE SCHWER ES FÜR UNS STARS IST OHNE ROTE TEPPICHE AUSZUKOMMEN – DESHALB #allesdichtmachen | @aurelmertz.

Und abschließend noch ein ehemals von mir geschätzter Vorgänger von Mario Barth:

Niemand hat mich gefragt, ob ich bei #allesdichtmachen mitmachen will. Gott sei Dank! | @MMittermeier.

Du bist ja auch schon lange nicht mehr lustig. Und längst vergessen. Warum sollten die so einen abgehalfterten Comedian fragen?

Fazit: Ich werde einmal mehr bestätigt; die große Mehrheit der Deutschen bestand schon immer und besteht immer noch aus widerlichen Faschisten. Und das gilt nicht nur für die mit einem Abo für die Dauerhasssendung.


Folgebeitrag

Coronoia: #allenichtganzdicht


Aktuelle Empfehlungen

  • Zwang durch die Hintertür? | Bundesrat plant menschenrechtswidriges Apartheidsregime Nachteile für Impf-Muffel | Blick | Kommentar: „Piksen … Mit den Vorschlägen des Bundesrats einverstanden ist auch die Nationale Ethikkommission,“ – was für eine „Ethik“ soll das bitteschön sein? Die von Eugenikern?
  • Da helfen nur Truppen | Corona Doks | Kommentar: Genau!
  • OVG Münster lehnt Eilantrag gegen Testpflicht ab | Dirk Sattelmaier.
  • ???? Live I legendäre DemoSzene vom 01. August in Berlin vor Gericht I Bestechung oder Freispruch? | Der Mann im roten Shirt | Kommentar: „Bestechung“? Die Staatsanwaltschaften machen sich nur noch lächerlich.
  • „Corona-Party vorm Impfzentrum“ | Corona Doks | Kommentar: Schlachtvieh braucht keine Mindestabstände.
  • A U S G A N G S S P E R R E N P H O B I E | [kommentiert mithilfe Ihrer Rundfunkgebühren] | @argonerd | Kommentar: Blöde …!
  • Bestatter Gerald Ramm antwortet ehrlich und offen | Club der klaren Worte.
  • Ein Angriff auf die Vernunft | Corona Doks.
  • Kurzer Atem — langer Atem | 2020news.
  • AstraZeneca wird nun entgegen der Stiko-Empfehlung auch an unter 60 jährige verimpft … Aber nur beim Hausarzt. Dieser darf dann das juristische Risiko tragen, die 22 jährige falsch aufgeklärt zu haben, wenn sie nach SVT Hirnschädigung davonträgt – Impfmotivation: Urlaub. | @FrankfurtZack | Kommentar: Ehrlich, wer sich umbringen (lassen) will – bitte! Besser so, als dass wieder jemand das Gleisbett reinigen muss.
  • Die neuen Rahmenbedingungen rund um die Versammlungsfreiheit – Abkehr von einem liberalen Gesellschaftsmodell? | Sean Henschel | KenFM.
  • Zero-Influenza: Laut RKI ist Grippewelle zum ersten Mal seit 1992 komplett ausgeblieben | RT DE | Kommentar: So ein Zufall aber auch!
  • FFP2-Masken für alle: Wenn bloßer Glaube über Evidenz siegt | RT DE.
  • Nach Absegnung der Corona-Notbremse – Länderchefs wollen „verfassungsrechtliche Bedenken“ haben | RT DE | Kommentar: Vollidioten.
  • Bericht der LMU München: Intensivbettenbelegung besserer Indikator als Inzidenz | RT DE | Kommentar: Wollt ihr die totale Verarsche? Jaaaaa!
  • SCRIPTED REALITY | Das 3. Jahrtausend #61 | ExoMagazin.TV.
  • Demonstrationsrecht abgeräumt | Freie Linke.
  • Regelmäßiger Coronatest für Richter unzumutbar – die Mär der Gleichheit vor dem Gesetz | corona-blog.
  • Wir müssen lernen zwischen staatlicher und privater Kindesmisshandlung zu unterscheiden | QPress.
  • Weniger als die Hälfte aller MdBs stimmt für neuen Gesetzentwurf, der mehr Machtbefugnisse auf die Bundesebene verlagern soll | Nachdenkseiten.
  • Warum Baerbock dank WWF eine hochkompetente Nachfolgerin für Merkel wäre| Von Norbert Häring | KenFM.
  • Corona-Untersuchungsausschuss – Teil 38 oder 15.2 | Von Jochen Mitschka | KenFM.
  • US-Börse: Kursstürze nach Berichten über Erhöhung der Kapitalertragssteuer | RT DE | Kommentar: Allein die Überschrift reicht schon aus, um den Irrsinn des kapitalistischen Systems ausreichend zu beschreiben.
  • Merkels Gesetz ist durch! Großdemo der Querdenker oder Querlenker? Fiese Polizeitricks & -gewalt | Silberjunge | Kommentar: Zur ausgewogenen Meinungsbildung. Ich bin kein Fan von Schulte, aber mit ihm wurde auch alles andere als fair umgesprungen.

13 Gedanken zu „Coronoia: #niewiederaufmachen“

  1. Setzen Sie sich mit den Inhalten von #allesdichtmachen auf keinen Fall auseinander. Verweisen Sie auf Tote. Bezeugen Sie Ihren Ekel. Nur so sind Sie auf der guten Seite. | Hinterfragen Sie nicht! Denken Sie nicht selbst. Lassen Sie für sich denken. Tot. Kinder. LongCovid. Käse! | @LViehler.

    Wer verhöhnt hier welche Toten? Ihr die lockdownbedingten Hungertoten?

    Ist Ihnen hier die Ironie entgangen? L. Wieler heißt der Cheftierarzt. Das ist ein anderer…

  2. Danke für den Verweis auf »allesdichtmachen.de« und die Videos sowie die Auflistung interessanter Kommentare von beiden Seiten.

    Nur hierzu noch:

    die große Mehrheit der Deutschen

    ist nicht auf Twitter. Punkt. Und auch nicht so drauf wie diese Irren.
    Das, was Du Dir da jeden Tag an Haß reinziehst, ist eine Minderheit.
    Und von diesem Standpunkt weiche ich nicht ab, bis mir jemand bis ins Detail das Gegenteil bewiesen hat.

    (Und, bitte, das hat jetzt auch erstmal nix mit 95% MaskenträgerInnen im real life zu tun. Auch wenn das scheiße ist.)

    1. Ach Helene. Du kannst das noch tausend Mal relativieren – da werden wir uns nicht einig. Ich lebe – im Gegensatz zu anderen – nicht nach dem Motto „Unwissenheit ist Stärke“. Ohne die ganzen mitlaufenden Maskennazis würden wir ein normales Leben führen. Es sind nicht Schwab, Merkel, Spahn, Lauterbach, die dieses System geschaffen haben. Es sind die Menschen, die es leben.

      Den Beweis siehst du jeden Tag auf der Straße. Oder bei deinen lieben Bekannten, über die und deren Irrsinn du dich ständig beklagst. 1 + 1 = ?

      1. Es sind nicht Schwab, Merkel, Spahn, Lauterbach, die dieses System geschaffen haben. Es sind die Menschen, die es leben.

        Doch, diese Menschen haben das System geschaffen. Und die Menschen, die es leben, wurden die letzten zwei bis drei Jahrzehnte darauf konditioniert. Deswegen leben sie es jetzt. Hätten andere ein besseres System geschaffen, wären wir jetzt nicht, wo wir sind.
        Das spricht die Mitläufer nicht von einer gewissen Schuld frei, aber der Initialzünder waren sie eben auch nicht.

        1. Nein. Du verteidigst hier die Banalität des Bösen. Gesunde Menschen würden sowas nicht mit sich machen lassen. Und auch nicht so agieren, wie sie es jetzt gegenüber den 53 (- 2) Künstlern tun.

          1. Ich verteidige nicht die Hetzer. Aber hier hetzen eben keine 83 Millionen. Und es machen sich auch nicht 83 Millionen schuldig im Sinne Hannah Arendts. Nicht jeder, der sich nicht wehrt, ist gleich ein Täter.
            Definiere im übrigen »gesunde Menschen«. (Und siehe hierzu auch die Lage in anderen Ländern.)
            Und entgegen Deines Kommentars in der Seitenleiste bin ich mir der Willkür an manchen Gerichten durchaus bewußt. Ich hab’s eben nicht so mit Pauschalisierungen und damit, alle(s) über einen Kamm zu scheren. Das macht mich noch lange nicht zu jemanden, der wahlweise naiv ist oder die Augen vor der Wahrheit verschließt.

          2. Ich gebs auf; hat auch fast schon was von Stockholm-Syndrom. Schau dir nochmal die Wahlergebnisse in BaWü und RLP an. Und sehe dir an, was die Leute im September wählen werden. Gute Nacht!

          3. Dennis,
            Du vermischst einfach immer verschiedene Dinge. Hetzende Twitterer, sich nicht wehrende Maskenträger, verdummte tagesschau-Glotzer und willkürlich agierende Gerichte sind verschieden Dinge. Wenn wir über eins davon diskutieren und ich ein Argument bringe, kommst Du in Deiner Erwiderung mit einem anderen Thema. Wie soll man sich da denn sinnvoll austauschen?

            Und bloß weil ich differenziere, mache ich mich mit diesen Menschen noch lange nicht gemein.

          4. Ich werde mich dazu nicht mehr äußern. Wenn du lieber die blaue Pille wählst – wohl bekommts!

  3. Ich halte es schon seit Dekaden mit der 85% Regel.
    Meine Feldforschungen ergaben, dass etwa für 85% der Bundesbürger, kritisches Hinterfragen, alternative Sichtweisen, das interesse für gesamtpolitische und gesellschaftliche und auch historische Fakten, oder auch einfache ökonomische und ökologische Gegebenheiten nicht vorhanden ist.
    Wie ein alter 68er Kollege mir vor vielen vielen Jahren schon gesagt hat:
    „Wir waren doch eigentlich nur ganz wenige“!

  4. Genau mein Humor! Vielen Dank.

    Ich könnte noch etwas beitragen: Die Corona-Mütze. Sie beugt Ansteckung und schwerem Verlauf vor. Hat 3 Zacken und wurde in anderen Jahren meist um die Februar-Zeit häufig gesehen. Heuer und letztes Jahr nicht – deswegen auch Corona-Pandämie.
    😉 ( Auch : „Elferratmütze“).

    Übrigens wird es umso schlimmer, je mehr Infizierte ohne Symptome bleiben. Wenn am Ende gar keiner mehr Symptome bekommt, werden alle ganz weggesperrt. Der ganzen Verschwörungstheorien wegen ….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch das Absenden des Kommentars werden Ihr gewählter Name, Ihre Email-Adresse sowie der von Ihnen verfasste Text gespeichert. Kommentare, die unter Angabe einer Fake-e-mail-Adresse angegeben werden, werden zukünftig gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Sie können ihren Text per html-Tags formatieren. Bitte den passenden Antwort-Button auswählen.

Bei Problemen mit dem Captcha bitte den Text in die Zwischenablage kopieren und die Seite mit StrG + F5 neu laden.

13 + = 18